Asphyx - On The Wings Of Inferno

Review

Galerie mit 10 Bildern: Asphyx - Bastard Club Osnabrück 2023

Auch ASPHYX wollen sich vom aktuellen Old-School-Boom wieder eine Scheibe abschneiden. Die holländische Kultband beweist mit ihrem neuem Album „On The Wings Of Inferno“ wieder einmal, dass sie ihre Wurzeln im Death Metal hat. Und das schon seit jeher. Wie allzuoft versuchen neuerdings soviele aktuelle „Bolz“-Bands auf diesen Zug aufzuspringen. Allerdings oft vergebens.

Nach vier Jahren Pause, in der sie mit dem Nebenprojekt Soulburn „Feeding On Angels“ nicht untätig waren, melden sie sich wieder zurück. Die meinens Erachtens kultige Formation ASPHYX, zu der mit Sicherheit die bereits aus der Band geschiedenen Frontmänner Martin van Drunen und der bereits verstorbene Theo Loomans angehörten, ist im Winter 99/00 ins niederländische Harraw Productions Studio zurückgekehrt um ihr neues Teil einzuhämmern.

Gewohnte Eigenständigkeit und Brutalität sind auch diesmal wieder Markenzeichen von ASPHYX und lassen auch den letzten Zweifler im Dunkeln stehen. ASPHYX befinden sich einfach schon zu lange in diesem Genre, um irgendwie von ihrem Stil abweichen zu können oder zu wollen. Auf jeden Fall sind ASPHYX auch diesmal wieder Garant für schwere Riffs, einer gewaltigen Portion Doom aber auch mörderischen Geschwindigkeitsausbrüchen und zerstörerischem Midtempo.

Für alle, die ASPHYX in ihrer Anfangszeit des Death-Metal schon geliebt haben, empfehle ich, dieser CD eine Platz im Regal zu reservieren. Wer aber auf Innovationen und moderne Elemente pocht, sollte lieber nicht zugreifen. Für mich sind und werden sie immer Kult bleiben, auch wenn ASPHYX immer noch das sind, was sie vor 10 Jahren waren.

Shopping

Asphyx - ON THE WINGS OF INFERNObei amazon25,48 €
22.05.2000

Shopping

Asphyx - ON THE WINGS OF INFERNObei amazon25,48 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 36667 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Off Topic
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Asphyx auf Tour

05.06. - 08.06.24Mystic Festival 2024 (Festival)Bring Me The Horizon, Megadeth, Machine Head, Bruce Dickinson, Accept, Kreator, Satyricon, Biohazard, Fear Factory, Chelsea Wolfe, Body Count, Sodom, Enter Shikari, Furia, Thy Art Is Murder, Life Of Agony, Leprous, Graveyard, Lord Of The Lost, High On Fire, Orange Goblin, Suffocation, Vio-lence, Ithaca, Asphyx, Mysticum, DOOL, 1000mods, Cage Fight, Hanabie., Blackgold, Crystal Lake, Endseeker, Humanity's Last Breath, Lamp Of Murmuur, Wayfarer, Lik, Sanguisugabogg, Skálmöld, Villagers Of Ioannina City, Massive Wagons, Evil Invaders, Dödsrit, Gutalax, Textures und GaupaGdańsk Shipyard, Danzig
14.06. - 15.06.24Der Detze rockt 2024 (Festival)Triumph Of Death, Whiplash, Asphyx, Hällas, Riot City, Bütcher, Old, Balmog, Deathrite, Century, Amethyst (CH), Sintage, Galactic Superlords und Evil ExcessDer Detze rockt, Rengen
24.07. - 28.07.24metal.de präsentiertTolminator Festival 2024 (Festival)Exodus, Dark Tranquillity, Suffocation, Primordial, Tankard, Toxic Holocaust, Destroyer 666, Harakiri For The Sky, Gutalax, Gaerea, Sinister, Milking The Goatmachine, Devil Master, Dopelord, Necrot, Dark Insanity, Behemoth, Testament, Rise Of The Northstar, Asphyx, Misery Index, Stoned Jesus und LikNationalpark Triglav, Tolmin
Alle Konzerte von Asphyx anzeigen »

Kommentare