Billy Talent - Billy Talent (10th Anniversary Edition)

Review

Galerie mit 24 Bildern: Billy Talent - Afraid Of Heights Tour 2016, Berlin

Als BILLY TALENT vor zehn Jahren ihr selbsbetiteltes Debütalbum veröffentlichten und damit in Deutschland gleich in die Top 100 der Charts einstiegen, war noch nicht abzusehen wie steil die Kanadier in der nächsten Dekade gehen würden.

Mit ihren drei nachfolgenden Studioalben schafften es BILLY TALENT auf die Plätze 1, 2 und wieder 1 und sind inzwischen nicht nur in ihrer Heimat Kanada zu absoluten Superstars mutiert.

Zum zehnten Geburtstag ihres Erstlingswerks bringen BILLY TALENT nun also eine „10th Anniversary Edition“ auf den Markt, welche neben dem Debütalbum im schnieken Digipak auch eine Bonus-CD enthält, auf der alle zwölf Albumtracks entweder in einer Demo- oder einer Live-Version zu hören sind. Während die Demo-Versionen recht nah an den Albumversionen sind, stechen vor allem die sehr hörenswerte Live-Version von „Standing In The Rain“ sowie die Live-Acoustic-Version von „Lies“ heraus.

Was das Album an sich angeht: selbst nach zehn Jahren zündet „Billy Talent“ noch genau so wie zur Erstveröffentlichung – das beginnt gleich mit dem Opener „This Is How It Goes“, setzt sich fort über Hymnen wie „Lies“, „Standing In The Rain“ und „Cut The Curtains“ und findet seinen Abschluß im Closer „Voices Of Violence“ – BILLY TALENT liefern erstklassigen, schnörkellosen Alternative Rock mit Punk-Rock-Kante.

Das Zusammenspiel der charismatischen (stellenweise Metalcore-lastige) Stimme von Ben Kowalewicz, flankiert von den Background Vocals von Gitarrist und Tollenträger Ian D’Sa und Bassist Jonathan Gallant sowie dem Getrommel von Aaron Solowoniuk – all dies entwickelte sich zum Markenzeichen der Band. BILLY TALENT standen und stehen für eingängige Melodien und sich sofort im Ohr festsetzende Refrains.

Retrospektiv lässt sich sagen, das „Billy Talent“ das roheste, abwechslungsreichste und unpolierteste Album der (bisherigen) BILLY TALENT-Bandgeschichte war/ist – was im Endeffekt keine große Überraschung darstellen sollte, da sich doch mit zunehmendem Erfolg eine gewisse Massenkompatibilität einstellt.

Wer die Scheibe bisher noch nicht sein Eigen nennt, der sollte hier zuschlagen – die oben erwähnte Bonus-CD stellt ein schönes Extra dar, sowohl für Fans und Neueinsteiger uneingeschränkt empfehlenswert.

Shopping

Billy Talent - Billy Talent-10th Anniversary Editionbei amazon14,99 €
06.01.2014

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Billy Talent (10th Anniversary Edition)' von Billy Talent mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Billy Talent (10th Anniversary Edition)" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Billy Talent - Billy Talent-10th Anniversary Editionbei amazon14,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33771 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

2 Kommentare zu Billy Talent - Billy Talent (10th Anniversary Edition)

  1. Leroy sagt:

    Hallo, da ist dir wohl eine Verwechslung im Text unterlaufen: Ian D’Sa ist der Gitarrist und Jonathan Galant der Bassist 😉

  2. Michael Stalling sagt:

    Oops, danke für die Aufmerksamkeit – flugs geändert 😉