Cirith Ungol - Half Past Human

Review

CIRITH UNGOL sind eine der Bands, die zu Beginn ihrer Karriere eher belächelt, im Laufe der Jahre aber immer beliebter wurden. Dabei haben die Kalifornier noch kein wirklich schlechtes Album vorgelegt. Die vier vor dem Split veröffentlichten Platten sind allesamt Klassiker des Epic Metal. Auch das Reunion-Album aus 2020 knüpfte musikalisch an die Hochphase der Band an. Mit „Half Past Human“ steht nun erneut ein musikalisches Lebenszeichen, in EP-Form, von Tim Baker und seinen Jungs an. Es hat sich, so viel sei verraten, stilistisch nichts geändert im Kosmos von CIRITH UNGOL.

Anders, aber wie immer

Mit „Route 666“ steigt das Quintett dann auch direkt ohne langes Intro in die EP ein. Ein dicker, schwerer Brocken den uns CIRITH UNGOL hier hinwerfen. Trotzdem erkennt man zweifellos welche Band hier am Werk ist. Dezente Parallelen zu BLACK SABBATHs Frühphase könnte man auch noch in den Ring werfen. Der Song schiebt sich ganz gemächlich in die Gehörgänge und verweilt dort anschließend. Auffallend ist bei allen Songs, dass sie quasi aus endlos Riffing bestehen. Das zeigt, dass CIRITH UNGOL nach wie vor mit voller Leidenschaft dabei sind. Eine Nummer wie „Brutish Manchild“ verzichtet beinahe völlig auf Gesang, sodass die Gitarristen sich die Bälle gekonnt zuspielen. Eine ausufernder Solopart in der Songmitte ist auch nicht alltäglich, zumal eben jenes Stück als Single vorab veröffentlicht wurde. Wie gesagt, eine nicht alltägliche Herangehensweise, aber irgendwie total typisch für CIRITH UNGOL. „Shelob’s Liar“ kann dagegen durch Eingängigkeit und ein cooles wiederkehrendes Gitarren-Lick punkten. Hier wird das Epic in Epic Metal ganz groß geschrieben. Starker Track. Der abschließende Titeltrack hingegen kommt beinahe schon progressiv daher mit seinen vielen unterschiedlichen Parts. Wie immer sind CIRITH UNGOL nicht ganz einfach zu fassen, aber auch das macht den Reiz an dieser Band aus. „Half Past Human“ ist eine EP, die wieder anders als ihre Vorgänger, aber dennoch unverkennbar CIRITH UNGOL ist.

Für Fans ein Muss

Fans dürfen sich auf neues Kraftfutter ihrer Lieblingsband freuen. Tim Baker und Band können sich über eine, wieder einmal, gelungene Veröffentlichung freuen und das Label kann sich freuen, dass CIRITH UNGOL ohrenscheinlich immer noch Lust auf Mehr haben. Unter dem Strich kann man „Half Past Human“ jedem Epic-Metal-Fan bedenkenlos empfehlen, da die Kalifornier alle ihre Facetten auf den Punkt bringen und in zeitlose Songs verpackt haben.

Shopping

Cirith Ungol - Half Past Humanbei amazon9,99 €
04.06.2021

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Half Past Human' von Cirith Ungol mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Half Past Human" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Cirith Ungol - Half Past Humanbei amazon9,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33598 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare