Decapitated - Human's Dust

Review

Galerie mit 16 Bildern: Decapitated - Summer Breeze Open Air 2019

Vor fast genau einem Jahr ereilte die bis dahin sehr erfolgreiche polnische Death Metal Band DECAPITATED ein Schicksalsschlag, der in seiner Schwere wohl kaum zu übertreffen ist. In Weißrussland kollidierten sie während der Fahrt mit einem Laster, der ihren Tourbus vollkommen zerstörte. Noch viel schlimmer waren aber die schweren Verletzungen von Schlagzeuger Vitek und Sänger Covan. Beide wurden umgehend intensivmedizinisch behandelt, doch während Covan kleine Fortschritte machte, verschlechterte sich der Zustand von Vitek zunehmend, bis er nur wenige Tage später im jungen Alter von 23 verstarb.
Covan steht eine sehr lange Rehabilitationszeit bevor, und selbst ein Jahr später ist die Zukunft der Band ungewiß.

Mit „Human’s Dust“ hat die Band zusammen mit dem polnischen Label Metal Mind Productions nun die erste offizielle DVD der Band veröffentlicht. Sie zeigt in ihrer Essenz das riesige Potential dieser jungen Band, die in ihren Anfangsjahren noch milde belächelt und spätestens 2006 mit „Organic Hallucinosis“ als einer der neuen Big Player im Death Metal gehandelt wurde.

Hauptfeature der DVD ist der professionell mitgeschnittene Auftritt in Krakau im Oktober 2002. In 36 Minuten holzen sich die gerade mal volljährig gewordenen Jungspunde durch die Songs ihrer Alben „Winds Of Creation“ und „Nihility“. Der Sound kommt fett und saftig, die Band hat auf der großen Bühne viel Platz zum Austoben, und der Auftritt wird dank DD 5.1 Sound und einer Kameraführung, die der Band fast schon auf die Zehen tritt, auch am heimischen TV-Gerät nachfühlbar. Man sieht, dass DECAPITATED auch live so tight und energiegeladen wie auf den Studioalben sind. Unglaublich, wie entspannt Vitek hinter seiner Schießbude sitzt und die Blastbeats einhämmert, während die Saitenhexer und der Sänger ihre Matten schütteln.
Einziges Manko der Aufnahme sind die blauen Bühnenspots, mit denen die Kamera ein paar Mal zu kämpfen hat, ansonsten ist dies eine Konzertaufnahme, wie man sie sich nur wünschen kann.

Noch mehr Livematerial gibt es dann im Bonusabteil, wo man die Auftritte auf dem Ozzfest in Katowice (2002) und auf dem Metalmania Festival (2004) nachverfolgen kann. Auch bei diesen Aufnahmen stimmt der Sound und die Liveaction, was unterm Strich mehr als eine Stunde geballte DECAPTITATED-Livepower sind.

Damit nicht genug gibt es drei z. T. sehr ausführliche Interviews mit der Band, die nochmal mit gut 40 Minuten zu Buche schlagen. Natürlich hat man an alle Fans gedacht, die des Polnischen nicht mächtig sind, und englische Untertitel hinzugefügt.
Als kleines Schmankerl befindet sich außerdem der Clip zu „Winds Of Creation“ auf der DVD, der jedoch nicht mit der Qualität der Konzertaufnahmen mithalten kann. Weitere kleine Häppchen kommen in Form einer Fotogalerie, Biographie und Diskographie sowie Desktop-Wallpaper.

Fans der Band brauchen diesen Schnickschnack aber nicht, für sie sollten allein schon die hervorragenden Konzertaufnahmen Anreiz genug sein, sich diese DVD zuzulegen. Die auf 3000 Stück limitierte Auflage erschien als Metalpack DVD Edition.

19.10.2008

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Human's Dust' von Decapitated mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Human's Dust" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33128 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare