Dokken - The Lost Songs: 1978-1981

Review

KURZ NOTIERT

DOKKEN-Nostalgie, die Zweite. Nachdem die Band vor einigen Jahren einen Konzertmitschnitt von der kurzlebigen Reunion mit Georgy Lynch und Jeff Pilson veröffentlichte, folgt nun „The Lost Songs: 1978-1981“. Darauf befinden sich Tracks aus den ersten Jahren der Bandgeschichte, die bislang nicht das Licht der Welt erblickt hatten. Und warum sie „Lost“ waren, wird beim Anhören der Platte schnell klar. So richtiger Mist ist das hier zwar nicht, aber es fehlt dem Material an Biss, Energie und manchmal auch einer gescheiten Produktion. Außerdem kann der damalige DOKKEN-Gitarrist Greg Leon zu keiner Sekunde mit den Saitenhexerqualitäten Lynchs mithalten. Songs wie „We’re Going Home“ oder „Back In The Streets“ warten mit ganz netten Ideen auf. Das war’s aber auch schon. Lieber noch mal „Back For The Attack“ oder „Tooth And Nail“ auflegen.

Shopping

Dokken - The Lost Songs:1978-1981bei amazon12,49 €
27.08.2020

"Irgendeiner wartet immer."

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'The Lost Songs: 1978-1981' von Dokken mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "The Lost Songs: 1978-1981" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Dokken - The Lost Songs:1978-1981bei amazon12,49 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33351 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare