Eclipse - Wired

Review

Galerie mit 19 Bildern: Eclipse - Knock Out Festival 2022

Seit 1999 existieren ECLIPSE aus Stockholm. Mit dem Song „Runaways“ waren die Herren im Halbfinale des nationalen Ausscheidungswettbewerbs zum Eurovision Song Contest 2016. „Paradigm“, das Vorgängerwerk von „Wired“, katapultierte das Quartett mit der Single „Viva La Victoria“ in den Mainstream des melodischen Rock.

„Wired“ bietet mehr Hooklines als BON JOVI in ihrer Diskografie

Eurovision Song Contest und ein großer Erfolg in den Mainstream-Hitparaden: ECLIPSE sind keine unbekannte Nummer mehr und sarkastisch ausgedrückt eilt der Truppe der Ruf voraus, dass auf einer Scheibe von ECLIPSE mehr Hooklines zu finden sind als auf allen Longplayern von BON JOVI zusammen. Eingängigkeit und leichte Konsumierbarkeit der Tracks wird im Hause ECLIPSE großgeschrieben.

“Roses On Your Grave” liefert als Opener von der ersten bis zur letzten Sekunde genau das, wofür ECLIPSE stehen. Runde, eingängige Melodien, die die Hörerschaft wahlweise zum Mittanzen oder Mitsingen einladen. „Dying Breed” geht etwas mehr in Richtung Stadionrock, „Saturday Night (Hallelujah)” dreht an der Kitschschraube und zielt auf den Massenmarkt.

Ob „Run For Cover”, “Twilight”, “We Didn’t Come To Lose”, “Dead Inside” oder “Things We Love”: die Zutaten und die Rezepte sind immer ähnlich und Melodie reiht sich an Melodie, ohne Ecken und Kanten und bleibt dabei immer einfach zu konsumieren.

„Carved In Stone” ist die Standardballade auf einer melodische Rock-LP. Mit „Poison Inside My Heart” wurde eine Halbballade geschrieben, die sich im hinteren Teil zu einem eingängigen Rocker steigern kann. „Bite The Bullet” ist einer der härteren Tracks auf „Wired“, ohne dass das Augenmerk auf Melodie und Eingängigkeit verloren geht.

ECLIPSE liefern Melodien ohne Ecken und Kanten

Das neue Werk aus dem Hause ECLIPSE wendet sich an Menschen, die musikalisch zwischen Pop und Rock unterhalten werden möchten. Es gibt keine Nummer auf „Wired“, die nicht über einen Ohrwurmrefrain funktioniert. So schielt das Quartett aus Stockholm auf den Massenmarkt und streitet sich mit Bands wie Måneskin um die Gunst der Kundschaft. Gute 40 Minuten prasseln eingängige Melodien zwischen Stadionrock und melodischen Rock auf die Gehörgänge ein. Wer einfache, rockige Unterhaltungsmusik sucht, wird mit ECLIPSE seinen Spaß haben.

22.10.2021

Ein Leben ohne Musik ist möglich, jedoch sinnlos

Shopping

Eclipse - Wiredbei amazon15,33 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 36761 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Off Topic
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Eclipse auf Tour

26.05.24Eclipse - The Acoustic Apocalypse Tour 2024EclipseÜbel & Gefährlich, Hamburg
14.08. - 17.08.24metal.de präsentiertSummer Breeze Open Air 2024 (Festival)Aborted, Acranius, Aetherian, After The Burial, Amon Amarth, Ankor, Architects, Arkona, Asphyx, Before The Dawn, Behemoth, Blasmusik Illenschwang, Blind Channel, Bodysnatcher, Bokassa, Brothers Of Metal, Brutal Sphincter, Burning Witches, Callejon, Carnation, Cradle Of Filth, Crypta, Cult Of Fire, Dark Tranquillity, Dear Mother, Delain, Disentomb, Dymytry, Dynazty, Eclipse, Einherjer, Emmure, Enslaved, Equilibrium, Ereb Altor, Exodus, Evil Invaders, Feuerschwanz, Fixation, Flogging Molly, Future Palace, Guilt Trip, Heaven Shall Burn, Heretoir, Ignea, Imperium Dekadenz, Insanity Alert, Insomnium, J.B.O., Jesus Piece, Jinjer, Kampfar, Korpiklaani, Lord Of The Lost, Lordi, Madball, Megaherz, Memoriam, Mental Cruelty, Meshuggah, Motionless In White, Moon Shot, Moonspell, Myrkur, Nachtblut, Nakkeknaekker, Neaera, Necrophobic, Necrotted, Nestor, Obscura, Orden Ogan, Our Promise, Pain, Paleface Swiss, Pest Control, Rise Of The Northstar, Robse, Rotting Christ, Samurai Pizza Cats, Siamese, Sodom, Spiritbox, Spiritworld, Stillbirth, Subway To Sally, Suotana, Svalbard, Sylosis, Tenside, ten56., The Amity Affliction, The Baboon Show, The Black Dahlia Murder, The Butcher Sisters, The Night Eternal, The Ocean, Thron, Unearth, Unprocessed, Viscera, Voodoo Kiss, Warkings und WhitechapelSummer Breeze Open Air, Dinkelsbühl, Dinkelsbühl

Kommentare