Eidolon - Apostles Of Defiance

Review

Wenn man das Cover so betrachtet, vermutet man doch eher eine Band, die sich in Death-Grind-Gefilden heimisch fühlt. Oft kommt es aber ganz anders und so handelt es sich bei diesem zu besprechenden Werk um die Hartwurstjungs von EIDOLON. Mit ihrem neuen Album „Apostles of Defiance“ haben die Kanadier nun den Nachfolger zu „Coma Nation“ am Start. Was ich von dem Album halte? Nun ja, zum einen haben EIDOLON auch mit „Apostles of Defiance“ wieder mal ein grundsolides Album am Start. Gefrönt wird, was will man auch anderes erwarten, klassischer Powermetal mit lässig treibenden Doublebasskrachern und dem unverkennbaren EIDOLON Riffing. Die Band legt, wie auch auf ihren anderen Alben, ein höllisches Tempo vor. Sie bleibt bei ihren Wurzeln und versucht den Stil bis auf kleinere Einsprengsel 1:1 beizubehalten. Eine dieser Neuerungen sind die bisher nicht vorhandenen Kreisch/Growl-Parts seitens Sänger Pat Mulock. Diese geben dem Album ein deutlich aggressiveres Verhalten und tragen zudem auch noch in Punkto Abwechslung bei. Ganz anders sieht es hier in der Abteilung Schlagzeug aus. Die Drums, treibend in jeder Hinsicht, wirken ab und an etwas monoton und vor allem sehr vorhersehbar. EIDOLON´s Schießbudengott ist bekanntlich zu weit besserem fähig, was er uns auf den anderen Alben bereits ausreichend bewiesen hat. Die Gitarrenarbeit ist nichtsdestotrotz sehr ansprechend und dürfte so ziemlich jeden Frickelfreak ansprechen. Die Melodien finden den Weg ohne Umwege ins Gehör und saugen sich dort sofort fest. Trotz ihrer nicht gerade eingängigen Songs haben EIDOLON einen hohen Wiedererkennungswert. Ein gutes Album, das über dem Durchschnitt liegt und mit dem Groß der Powermetalveröffentlichungen locker flockig mithalten kann. Nicht gerade zukunftsweisend, aber trotz allem ein guter Einwurf für Zwischendurch. Wem ICED EARTH oder NEVERMORE zusagt, der kann auch hier bedenkenlos zugreifen. Ein kleiner Anspieltip wäre der 10 Minuten-Epos „Apathy for a dying world“.

Shopping

Eidolon - Apostles of Defiancebei amazon19,59 €
17.01.2004

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Apostles Of Defiance' von Eidolon mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Apostles Of Defiance" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Eidolon - Apostles of Defiancebei amazon19,59 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33128 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Eidolon - Apostles Of Defiance

  1. alarmist sagt:

    Ich hör sehr gerne Iced Earth und Nevermore, aber bei Eidolon will der Funken nicht wirklich rüber springen!

    6/10