Electric Guitars - Rock 'N' Roll Radio

Review

Inzwischen sollte es sich so langsam herumgesprochen haben, dass es in Dänemark vielversprechende Newcomer gibt. Mit Bands wie SHOTGUN REVOLUTION, AZTEK oder BLACK BOOK LODGE sollte die Beweislage ausreichend sein. Es fehlt lediglich DAS Album, dass den Blick auf die dortige Szene lenkt. Vielleicht können die ELECTIRC GUITARS diesen Umstand mit „Rock ‚N‘ Roll Radio“ ändern. Unbekannte sind sie in unserem Nachbarland nicht mehr. Mit den ersten beiden Alben „Electric Guitars“ (#26 in den Dänischen Charts) und „String Fever“ konnten sie bereits Eindruck machen. Und mit der zweiten Single-Auskopplung ‚Headless Chicken‘, bei der die Gebrüder Binzer von D-A-D mitwirkten, konnte man auch hierzulande ein wenig Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

„Rock ‚N‘ Roll Radio“ hat Hits, die wie für’s Radio geschaffen sind

Mit dem Refrain des Titeltracks machen die Dänen gleich schon mal klar, in welche Richtung dieses Album geht: „I Need More Rock N Roll On The Radio“. Die Brian Johnson-Ära bei AC/DC hat da deutliche Spuren hinterlassen. Nummern wie ‚False Flag Operation‘ oder ‚Splinter‘ können durchaus Spaß machen, sind aber nicht zwingend. Glücklicherweise hat man sich nicht darauf festgefahren: ‚Headless Chicken‘ lässt (natürlich) D-A-D durchschimmern. Die Single ‚Swagman‘ geht eher in Richtung Industrial. Und mit ‚Homewrecking Woman‘ fährt man die Blues-Schiene. Somit sollte es ja eigentlich keine Langeweile geben. Oder?

Abwechslungsreich wie das Radio

„Rock ‚N‘ Roll Radio“ will es nur schwerlich gelingen, den Spannungsbogen über die ganze Zeit aufrecht zu halten. Man bedient sich der ganzen Zeit über den selben Zutaten: Mitsing-Refrains, technisch versierte Gitarrensoli (die auch mal ausufern) und der lockeren Party-Stimmung. Für sich gesehen können sich die meisten Songs schon zu Knallern (gibt auch genug Füller auf der Platte) entwickeln, wirken aber durch die massive Ähnlichkeit auf diesem Album eher langweilend. Wobei es aber auch genug Leute gibt, die das anders sehen.

Mit „Rock ‚N‘ Roll Radio“ liefern ELECTRIC GUITARS ein Album ab, dass nicht vollends überzeugen kann. Die meisten Nummern sind definitiv Material für die nächste zünftige Party. Jedoch wirkt die schiere Masse an Liedern des selben Typs langweilend. Zudem verlieren sich die Dänen in Tracks, die zu beliebig wirken. Zu oft hat man nach Schema F gearbeitet. Für den geneigten Classic Rock-Fan ist die vorliegende Platte wohl zufriedenstellend, doch bei dieser Scheibe ist es auch keine Schande, wenn man sie im Plattenladen stehen lässt.

Shopping

Electric Guitars - Rock'n'roll Radiobei amazon30,59 €
15.02.2017

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Rock 'N' Roll Radio' von Electric Guitars mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Rock 'N' Roll Radio" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Electric Guitars - Rock'n'roll Radiobei amazon30,59 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32857 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare