Endless Asylum - Beyond Mental Illness

Review

Sehr umtriebig präsentiert sich dieses Jahr S.Elenorth (DER BLAUE REITER), der neben seinem Projekt LUGBURZ nun auch noch mit seinem neuen Soloprojekt ENDLESS ASYLUM aufwartet. Ging es im Rahmen von LUGBURZ noch in Richtung Mittelerde, ist das neue Projekt des Spaniers von einer ganz anderen Welt inspiriert.

„Beyond Mental Illness“ versteht sich als Konzeptalbum über die so berühmte wie umstrittene Heilanstalt Danvers State Hospital, die 1992 geschlossen wurde. Dass einen hier keine leichte musikalische Kost erwartet, dürfte in Anbetracht des thematischen Hintergrundes klar sein. Dementsprechend sollte man sich auf düsteren und komplexen Dark Ambient einstellen, der versucht, die unergründlichen Tiefen des verstörten menschlichen Geistes zu ergründen. Als einzige Interpretationshilfe dienen dem Hörer dabei die Songtitel, die Stücke wie „Schizophrenia“ oder „Childhood In The Asylum“ in einen inhaltlichen Zusammenhang rücken.

Neben düsteren Ambientklängen („The Journey Of Marie Bartel“) überrascht das Album immer wieder mit einer durchaus organischen Instrumentierung, auch sanfte Synthiepassagen werden in die Stücke integriert. So ist beispielsweise das bereits angesprochene „Schizophrenia“ ein fast schon sanfter Ambienttrack mit Neofolk-Anleihen – in dieser Form vielleicht nicht das, was man vom Songnamen erwartet hätte und was somit viele Ansatzpunkte für eine ganz eigene Interpretation ermöglicht. Fast alle Songs kennzeichnet jedoch eine unheimlich dichte und beklemmende Atmosphäre, die mit fortschreitender Dauer immer intensiver wird. Gleichzeitig wird das Album gegen Ende zunehmend sperriger, vor allem „Into The Deep Silence And Suffering“ sowie das abschließende „When The Gates Of Oblivion Was Closed Forever“ entpuppen sich als ziemlich harte Kost.

„Beyond Mental Illness“ ist ein vielschichtiges und schwermütiges Konzeptalbum, in das man viel Zeit und Konzentration investieren muss. Nur mit viel Ausdauer kann man dieses Werk wohl so durchdringen, dass man letztendlich zu einer ganz eigenen Interpretation der Ereignisse im Danvers State Hospital gelangt.

24.08.2010

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Beyond Mental Illness' von Endless Asylum mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Beyond Mental Illness" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34278 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare