Entombed - Left Hand Path

Review

Galerie mit 17 Bildern: Entombed A.D. - Rockharz Open Air 2016

1990. Die Achziger sind vorbei und mit ihnen ist auch die Thrashszene hinüber. Überall wartet man gespannt auf neue Impulse. Was wird der nächste große Trend im Metalsektor?

Aus der Asche von NIHILIST, mit denen sie schon Death Metal Erfahrung gesammelt hatten, steigen in Schweden ENTOMBED hervor und geben mit ihrem Debüt „Left Hand Path“ die Marschrichtung für die nächsten Jahre vor. Death Metal wird den Beginn des neuen Jahrzehnts dominieren.

Daß die Burschen um Frontteddybär Lars Göran Petrov aber gleich mit ihrer ersten Scheibe, so dermaßen in die Vollen hauen, hätten sie sich wahrscheinlich selbst nicht zu träumen gewagt. Hier stimmt einfach alles: vom genialen Dan Seagrave Cover über eingängige, aber stets brutale Death Metal-Hits bis, hin zum „Sunlightsound“. An diesem knarzig-röhrenden Gitarrensound beißen sich auch heute noch Millionen von Bands vergeblich die Zähne aus, indem sie erfolglos versuchen diesen zu kopieren.

Das Titelstück, mit seinem aus dem Horrorstreifen „Phanthasm“ entliehenen Mittelteil, verbreitet bei mir, auch nach jetzt immerhin 17 jahren und mehreren tausend Hördurchläufen, immer noch eine meterdicke Gänsehaut. „When Life Has Ceased“ und „Revel In Flesh“ sind absolute Granaten, um sowas mal von der Leine lassen zu können, würden die meisten anderen Bands ihre Oma verkaufen. DAS ist die Referenz im schwedischen Death Metal! Kurz gesagt: ALL Killer – NO Filler.

ENTOMBED selbst konnten trotz stets hochklassiger Releases ihr Überwerk nie mehr toppen und für mich haben sie mit ihrem Erstling schlichtweg das perfekte Death Metal Album schwedischer Prägung veröffentlicht. Und so kann es für den Todesmonolithen „Left Hand Path“ auch nur eine Note geben:

Shopping

Entombed - Left Hand Pathbei amazon10,99 €
01.03.2007

Shopping

Entombed - Left Hand Pathbei amazon10,99 €
Entombed - Left Hand Path (Full Dynamic Range Vinyl) [Vinyl LP]bei amazon18,99 €bei EMP19,99 €
Entombed - Left Hand Pathbei amazon36,50 €
Entombed - Left Hand Pathbei amazon17,83 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 30535 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

5 Kommentare zu Entombed - Left Hand Path

  1. Matthias sagt:

    "Left Hand Path" ist für mich DAS Schweden-Death-Metal-Album schlechthin. Nichtmal DISMEMBER, GRAVE oder UNLEASHED konnten mit ihren Debüts dieses Gottwerk toppen. Jeder Song ein Killer, jeder Song ein wahres Death-Metal-Fest. Ohne wenn und aber die Höchstnote. "Left Hand Path" ist nicht nur Nostalgie, sondern ein Referenzwerk, das selbst heute noch locker mithalten kann und aus den ständig gleich klingenden Alben der letzten Jahre immer noch heraussticht. Einfach nur Top!

    10/10
  2. Anonymous sagt:

    Oh doch, sie konnten es toppen. Und zwar auf dem Nachfolgewerk, dem "Kländeschtin", obwohl eigentlich unglaublich und unmöglich, dieses Gottalbum zu toppen, sie haben es vollbracht. Entombed sind die Death Metal – Legenden schlechthin und in meinem Herzen werden sie immer DIE Schwedenheroes bleiben, eben wegen der ersten zwei Alben. Die spätere Phase von Entombed, in der sie sich total veränderten liebe ich allerdings auch. Geil!

    10/10
  3. Anonymous sagt:

    Ein treffsicheres Review hätte ich mir nach dem ich diese Scheibe so seit 15 Jahren einmal die Woche mindestens höre kaum wünschen können,da ich mindestens genauso lange wie eben millionen andere Bands gefragt habe WIE MAN DIESEN GITARRENSOUND HINBEKOMMT
    Hier die Antwort
    \" zum \"Sunlightsound\". An diesem knarzig-röhrenden Gitarrensound beißen sich auch heute noch Millionen von Bands vergeblich die Zähne aus\"

    Naja knarzig röhrend?In diesem Verstärker den sie benutzt haben sitzt keine Röhre.
    Ein ehemaliges Mitglied aus der damaligen Zeit von Entombed schrieb mir \"Just checked with Entombed and I was 100% right on pedals, tuning etc. However, Left Hand Path was recorded using a 30w Peavy combo (not Bandit). It then broke so from Crawl and onward a 50w Peavy Bandit was used.
    Since I was actually at Sunlight Studio when \"Left Hand Path\" was recorded, here is the truth:
    Uffe Cederlund played ALL rhythm guitars on that album. There are three rhythm guitar tracks. Two of them (panned left and right) use the (Verrat ich nicht) and one in the middle use a (Verrat ich nicht). The amp was a Peavey Bandit and the guitar was an Ibanez Destroyer with EMG pickups downtuned to B (five half notes).
    Das Pedal das er benutzt hat wird seit Jahren nicht mehr gebaut,ich habs günstig vor Jahren bei Ebay in Österreich geschossen.
    Die Kosten also für diesen Gitarrensound bewegen sich bzw Peavey Bandit 50 plus das Pedal bei ungefähr so 300 D-Mark zur damaligen Zeit.Kaum zu glauben aber war!
    Fred Estby(Dismember)erzählte mir bei einen GIG in Holland das \"Dismember\"so ca. 20 von diesem besagtem Pedal horten,da es ja wie gesagt nicht mehr her gestellt wird.
    Tja eigentlich kaum zu glauben,aber ich hab das Pedal und nen Peavey bandit und ES IST dieser Sound.Sofern ihr nen EMG 81 drin habt.
    Stephan Tüchter
    (Audio Engineer,Vision Analog Mastering Studio)

    5/10
  4. Anonymous sagt:

    NATÜRLICH VOLLE 10 PUNKTE!ups sorry!Wer das Pedal kennt und den Sound immer noch nicht hinbekommt für den hab ich auch noch was,ich habs nämlich auf Anhieb auch erst nicht hinbekommen, bis ich Hilfe im Internet gefunden habe.
    "That was until, I discovered the band Entombed. I loved their guitar tone and I wondered what the hell would give them that sound. So I did some research and sure enough, the answer was right under my nose. Entombed guitarist Alex Hellid said he basically cranked everything to 10 on the pedal and ran it through a fully cranked clean channel. Sounds simple enough. I gave it a try and it was EXACTLY the sound on their albums. This is pretty much the one thing this pedal does well, Swedish death metal(not In Flames, damn it).

    10/10
  5. stendahl sagt:

    Hier schuf ER, ENTITÄT, GOTT.

    10/10