Entombed - Morning Star

Review

Galerie mit 17 Bildern: Entombed A.D. - Rockharz Open Air 2016

ENTOMBED sind zurückgekehrt! Die schwedischen Death-Metal-Götter haben mit ihrem neuen Werk „Morning Star“ einmal mehr eindrucksvoll demonstriert, wie man klassische Old-School-Sounds mit moderneren Riffs und Songstrukturen verschmelzen kann, ohne dass das Resultat synthetisch oder schräg klingt.

Auf der neuen Scheibe befinden sich zwölf tonnenschwere Tracks, die das gesamte Potential der Band begreifen lassen und wahrlich für jeden Liebhaber des nordischen Todesbleis etwas bieten. Sei es der hitverdächtige Killertrack „I For An Eye“, die lehrbuchmäßig vorgetragen Groover „Fractures“ oder „When It Hits Home“, das mit seinem gesellschaftskritischen Text glänzt. Das mächtige „City Of Ghosts“ kommt weiterhin mit interessanten Tempiwechseln und kongenialen Breaks daher, und auch der eine oder andere Knüppelexzess a la „Ensemble Of The Restless“ ist zum Glück auch vertreten.

Ein abwechslungsreiches, bald rockiges, bald traditionelles Programm bieten die Schweden demnach, so dass alle liebgewonnenen Trademarks der Combo weiterhin beibehalten wurden. „Morning Star“ ist demnach als eine Art Querschnitt aus der bisherigen Bandgeschichte zu sehen, eine Mischung aus „Wolverine Blues“ (man denke nur an die typische Nummer „Out Of Heaven“) und den ganz frühen Alben. Ein klar besseres Output als die unmittelbar vorangegangene Scheiben, soviel ist sicher.

Shopping

Entombed - Morning Starbei amazon20,07 €
12.09.2001

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Morning Star' von Entombed mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Morning Star" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Entombed - Morning Starbei amazon20,07 €
Entombed - Morning Starbei amazon34,71 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33752 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

6 Kommentare zu Entombed - Morning Star

  1. Der Rabengraf sagt:

    JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Das Album hab ich mir von denen gewünscht!!!!!! Waren "Clandestine" und "Left Hand Path" mit meine ersten Metal-Alben überhaupt und seit dem liebe ich diese Band!!!! Das Album groovt, rockt und walzt alles nieder, daß es eine wahre Freude zu hören ist…Pflichtkauf…so groovig ist nur eine Band: E N TO M B E D ! ! ! ! (oder Hands of Fate:lol:)

    9/10
  2. Rob Flynn sagt:

    GENIAL!! Entombed, was war das mal für eine Macht un dann? diese miesen rock’n-roll scheiben, wie ich das hasse und jetzt, genial, jedes riff ist ein schlag in die fresse, jeder song rockt ohne ende, KEIN ich wiederhole KEIN ausfall, nur killer so will man das haben

    10/10
  3. Philipp sagt:

    Es ist eine geile Scheibe,aber es ist defintiv kein Death Metal mehr! Für mich klingt das eher nach Trash Metal mit einem Slayer-Touch!

    9/10
  4. samedi sagt:

    Eindrucksvoll, was Entombed noch treiben können. Waren die letzten 3 Alben eher nciht so recht dolle, zeigen sie hier wie man Death mit Rock´n´Roll verknüppft! Allein der Opener macht den kauf dieser CD wett! 🙂

    9/10
  5. Anonymous sagt:

    alles was nach "left hand path" kam ist kacke – und dieses lahme teil besonders. punkt.

    4/10
  6. Matthias sagt:

    "Morning Star" hat sicher gute Ansätze, dennoch hapert es an der originellen Umsetzung. ENTOMBED versuchen eine Brücke zu schlagen zwischen alt und neu, jedoch überwiegt bei genauerer Betrachtung trotzdem der rotzige, neue Sound der Band. Zwar ist "Morning Star" wesentlich besser als die beiden Vorgänger, aber eine uneingeschränkte Kaufempfehlung lässt sich hier trotzdem nicht aussprechen.

    7/10