Evoken - Embrace The Emptiness (Re-Issue)

Review

Eigentlich muss man über dieses Album nicht viel Worte verlieren. EVOKEN, die amerikanische Vorzeige-Funeral-Doom-Band aus Lyndhurst in New Jersey hat mit „Embrace The Emptiness“ 1998 schlichtweg einen modernen Klassiker des Genres vorgelegt.

Inspiriert von ihren legendären Vorbildern THERGOTHON und DISEMBOWELMENT schmiedeten sie einen über alle Maßen schwerfälligen Klumpen Metall, der an Trauer, Verzweiflung und Weltschmerz nur schwer zu überbieten ist. EVOKEN gehören allerdings zu den offenherzigeren Gesellen ihrer Zunft, und kriechen somit nicht ständig am untersten Tempolimit. Einflüsse aus dem Death Metal halten Einzug in den sehr variablen Songs, die durch ihre häufigen Tempiwechsel eine ganz eigene Dynamik entwickeln. Brutale Riffwalzen plätten in den schnelleren Parts alles nieder, was sich ihnen in den Weg stellen will; Lavaströme voller Finsternis quetschen mit ihren schweren Bässen auch das letzte Quentchen Leben aus den gepeinigten Existenzen. Selbst „leben“ die Songs allerdings durch großartige Melodielinien, immer wieder eingestreute Soloparts und dezent eingesetzte Keyboardakkorde. Erinnert von der Machart an die finnischen DOLORIAN („When all the laughter has gone“, 1999), die sich offensichtlich sehr von diesem Album inspirieren lassen haben.
Die ‚Umarmung mit der Leere‘ ist eine Reise durch die Dunkelheit, ein melancholischer Trip am Rande des Abgrunds. Der Letzte macht das Licht aus? Den Letzten hat es schon längst dahin gerafft…

„Embrace The Emptiness“ wurde 1998 auf Elegy Records veröffentlicht, die nicht gerade dafür bekannt sind, große europäische Vertriebe, noch hohe Stückzahlen ihrer Veröffentlichung zu haben. Kein Wunder, dass die Platte schon seit einiger Zeit vergriffen ist. Auf dem russischen Label Solitude Productions wurde sie (nach meinen Informationen nur exklusiv für den russischen Markt) jetzt mit komplett neuen Artwork neu aufgelegt.
Wer EVOKEN bis jetzt nicht kannte, oder bisher keine Chance hatte, das Debüt dieser bemerkenswerten Truppe zu ergattern hat nun die Möglichkeit dazu. Fans von Bands wie DISEMBOWELMENT, SKEPTICISM, THERGOTHON, ESOTERIC, WINTER und DOLORIAN können hier absolut blind zugreifen!

14.06.2007

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Embrace The Emptiness (Re-Issue)' von Evoken mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Embrace The Emptiness (Re-Issue)" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34262 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare