Feuerschwanz - Todsünden

Review

Galerie mit 17 Bildern: Feuerschwanz - Rockharz Open Air 2023

Die fränkischen Mittelalter-Rocker von FEUERSCHWANZ erfreuen uns zum Jahresende noch mit einem besonderen Highlight. Am 30.12.2022 erscheint ihre Compilation “Todsünden“, auf der sich sämtliche Coverversionen tummeln, die auf vergangenen Alben wie “Memento Mori“ oder “Das Elfte Gebot“ als Bonustitel veröffentlicht waren, plus zwei brandneue Coverversionen, die man so noch nie gehört hat.

“Todsünden“ – eine Sünde wert?

Nicht nur haben sich FEUERSCHWANZ die letzten Jahre stetig musikalisch und textlich in immer höhere Sphären geschraubt was Qualität und Spaßfaktor angehen, auch in Sachen Coverversionen sind sie einfach unschlagbar. Selten gab es eine so spannende Mischung querbeet durch die musikalische Flora und Fauna, die gleichzeitig so konsequent abwechslungsreich und musikalisch hervorragend umgesetzt worden ist. FEUERSCHWANZ pfeifen dabei auf Genregrenzen und machen einfach, worauf sie Lust haben – und das macht unglaublich viel Spaß!

So haben uns die fränkischen Recken, Maiden und Miezen von FEUERSCHWANZ bereits mit ihren Versionen von Titeln wie “Limit“ von Deichkind, “Ding“ von Seed oder “Blinding Lights“ von The Weeknd ordentlich Feuer unterm Hintern und Lust auf Party gemacht. Party, wie sie nur FEUERSCHWANZ machen können, und wie man sie bei solchen Titeln normalerweise nicht erwartet. Künstler wie SEED oder THE WEEKND sind üblicherweise selten mit Geige, Drehleier, Dudelsack, Schalmeien und dergleichen anzutreffen. Den Vogel in Sachen Spaßfaktor abgeschossen haben sie jedoch mit ihrem Cover von “Dragostea Din Tei“ von O-ZONE. Das Publikum vom diesjährigen Summer Breeze hat es live getestet. Es ist Staub-, Spring- und Festivaltauglich, und der Fakt dass keiner auch nur die geringste Ahnung hatte was er da eigentlich mitgrölte, tat der Laune null Abbruch.

Doch auch “ernsthaften“ Metal covern können FEUERSCHWANZ unnachahmlich und unverwechselbar gut. Bestes Beispiel hierfür: “Amen & Attack“ von POWERWOLF, “Gott Mit Uns“ von SABATON, “Warriors Of The World United“ von MANOWAR oder “Twilight Of The Thunder God“ von AMON AMARTH. Egal, was FEUERSCHWANZ anfassen, es wird, wie es sich für Drachengeborene gehört, zu Gold.

FEUERSCHWANZ – Coverkings!

Auf “Todsünden“ finden sich außer den bereits bekannten Covern tatsächlich sogar zwei brandneue Cover, nämlich “Gimme! Gimme! Gimme!“ von ABBA und, passend zum Jahresende, “The Final Countdown“ von Europe. Mit der Compilation “Todsünden“ krönen sich FEUERSCHWANZ nun endgültig zu den Coverkings des Jahres – und das ist in diesem Fall tatsächlich ein ernsthaft positiv gemeinter Titel.

 

Shopping

Feuerschwanz - Todsündenbei amazon14,99 €
23.12.2022

Shopping

Feuerschwanz - Todsündenbei amazon14,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 36664 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Off Topic
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Feuerschwanz auf Tour

18.04.24Feuerschwanz - Tour 2024Feuerschwanz, Orden Ogan und DominumGarage Saarbrücken, Saarbrücken
19.04.24Feuerschwanz - Tour 2024Feuerschwanz, Orden Ogan und DominumCentral Club, Erfurt
20.04.24Feuerschwanz - Tour 2024Feuerschwanz, Orden Ogan und DominumBackstage München, München
Alle Konzerte von Feuerschwanz anzeigen »

5 Kommentare zu Feuerschwanz - Todsünden

  1. Nici67 sagt:

    So machen Covers Spass! Besonders Gimme Gimme Gimme gefällt mir hier sehr gut.

    8/10
  2. TrVeManSchoh sagt:

    Hab nach Anhören des oben verlinkten Tracks den Drang, 10 Minuten in die Zeit zurückzureisen und mein früheres Ich zu warnen. Meiner Treu! Wie unangenehm.

    1/10
  3. Watutinki sagt:

    Was haste erwartet bei ner Band die Feuerschwanz heißt?? :))

  4. nili68 sagt:

    Wie oft könnte man diesen Satz mit anderem Bandnamen schreiben? Ich bin da eher bei Nici67. Mir gefällt’s.. manchmal.

  5. TrVeManSchoh sagt:

    Tatsächlich hatte ich bereits in einer älteren Rezi mal bei einem Video auf Play geklickt. Von daher wusste ich, dass auch dieser Song mich nicht mit Plaisir erfüllen wird. Aber mit diesem Cover sind sie auf jeden Fall die..äh..Extra-Mile gegangen, wie es doch heute im Business-Jargon heißt. Aber gut, sei ihnen der Erfolch gegönnt.