Luctus - Jauciant Pabaiga Arti

Review

Galerie mit 7 Bildern: Under The Black Sun 2016 - Luctus

Und hier die erste „richtige“ Langspielplatte der litauischen Einmann-Formation LUCTUS. Der Litaue knallt dem geneigten Hörer auf „Jauciant Pabaiga Arti“ eine ordentliche Ladung Black Metal im Stile der alten Schule um die Ohren. Wer sich zu den Fans des Thrash-beeinflussten Black Metal der frühen Neunziger zählt, darf jetzt aufpassen; der Rest bekommt hier nichts geboten, was er nicht schon mal woanders gehört hätte.

Hier und da gibt es Gitarrenleads zu belauschen, die sich in die Richtung von SKYFORGERs Folk-Anleihen drängen, ansonsten wären da noch CARPATHIAN FOREST und Vergleichbares zu nennen. LUCTUS, im Großen und Ganzen von Kommander L. betrieben, gehen dabei etwas schneller zu Werke als besagte Norweger, die Führung der Melodien deutet auch mehr in die Richtung des klassischen Black Metal als in Black’n’Roll-Gefilde und nicht zuletzt wird ein guter Teil des Grooves kompromisslosen Blastbeats geopfert.

Das Repertoire von LUCTUS ist darüber hinaus recht schnell erschöpft. Die Stücke besitzen untereinander nur wenig Wiedererkennungswert, obwohl Kommander L. das Vorhandene vergleichsweise abwechslungsreich arrangiert hat, die melodischen Leads gut verteilt sind und die Dynamik zwischen den eingestreuten langsameren Teilen und dem obligatorischen Geholze gelungen ausgewogen geworden ist. Das kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass abgesehen von Intro und Abschluss die Lieder beinahe (untereinander) austauschbar, mindestens aber ohne eigenen Charakter daherkommen. Daran ist zum Großteil schuld, dass LUCTUS nur gut reproduzieren, abgesehen davon Eigenes aber nicht vorhanden ist. Das führt im vorliegenden Falle, wie so oft, zu einer Platte, die von vorneherein nur für Genrefans interessant ist, weil abgesehen vom Abspulen bekannter Stilmittel schlicht keine Überstücke dabei sind. Die Freude über eine besonders erhebende Leadmelodie oder eine gelunge Midtempopassage stellt sich dann und wann ein, währt aber nie länger als bis zum nächsten Abschnitt, sodass unterm Strich nichts steht, was dem Album eigen wäre. Besagte Genrefreunde können mit dem Scheibchen aber durchaus glücklich werden. Außer Frage steht nämlich, dass der Herr weiß, wie Musik dieses Schlags zu klingen hat. Mindestens den eigenen Ansprüchen dürfte er hiermit voll und ganz gerecht geworden sein.

Shopping

Luctus - Jauciant Pabaiga Artibei amazon6,05 €
22.06.2009

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Jauciant Pabaiga Arti' von Luctus mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Jauciant Pabaiga Arti" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Luctus - Jauciant Pabaiga Artibei amazon6,05 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32857 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare