Melencolia Estatica - Letum

Review

Italien und Black Metal? Ja, in letzter Zeit landen immer mehr Platten aus dem Land des amtierenden Fussball-Weltmeisters in der heimischen Anlage und nicht nur von Unbekannten. Vor allem MELENCOLIA ESTATICA darf sich seit dem selbstbetitelten Debüt bei mir großer Beliebtheit erfreuen.

Mit „Letum“ lässt die Frau zwei Jahre später den nächsten Streich los. Wie bereits erwartet, wieder mit viel Gefühl und einem sehr genauen Blick aufs Detail. Leicht verdauen kann ich dieses Werk nicht, dauert es doch eine ganze Weile bis man die Songs wirklich durchschaut und ein Gefühl für die Musik bekommt. Mit der Zeit habe ich mich aber auf „Letum“ zurechtgefunden und auch dieses Album wieder sehr zu schätzen gelernt.

Stimmungsvoll und abwechslungsreich trifft auf das Werk am Besten zu. Die Tiefen dieses Albums habe ich bisher noch nicht zur Gänze ergründet – dauert sicher auch noch eine ganze Weile. Doch das garantiert mir eine lange Beschäftigung mit diesem Machwerk. Dank der abwechslungsreichen Instrumentalisierung wird mir meine Zeit dafür auch nie zu kostbar. Abgesehen von dem Bass, der sich für die Schwermut des Albums auszeichnet, spielen die Gitarren eine große Rolle. Letztere sorgen dank sehr melodiöser Ausrichtung für die Atmosphäre, die mich tief berührt hat und mich nicht nur einmal in einen Zustand von Trägheit gebracht hat. Schön eingewoben und sehr detailverliebt sind auch die Parts, die immer wieder für leichtes Erzittern in meinem Körper sorgen, nämlich dann, wenn sich „Letum“ zu voller Pracht erhebt, seien es auch nur Sekunden. In eben diesen kurzen Momenten kann ich einfach nur ins Leere starren und mich in die Verträumtheit der akustischen-Kulisse fallen lassen.

Dennoch hat mir das Debüt ein Stück weit besser gefallen, das jedoch an etwas bestimmtem festzumachen, gelingt mir nicht. Es war einfach die Stimmung auf dem Vorgänger, die mir noch mehr Ehrfurcht eingejagt hat. Trotz allem kann ich „Letum“ mit bestem Gewissen empfehlen. Solch ein abwechslungsreiches und dennoch von der Atmosphäre her geschlossenes Album, habe ich lange nicht mehr gehört. Große Klasse!

Shopping

Melencolia Estatica - Letum (Digi)bei amazon49,99 €
26.05.2008

Chefredakteur

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Letum' von Melencolia Estatica mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Letum" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Melencolia Estatica - Letum (Digi)bei amazon49,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33155 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Melencolia Estatica - Letum

  1. stahlschrulle sagt:

    haut mich überhaupt nicht um. Das Teil finde ich, gelinde gesagt, schweinelangweilig.

    Frauen haben halt nichts im Black Metal zu suchen, hähä 😉

    4/10