Mindless Self Indulgence - Pink

Review

Mit Schrecken musste ich feststellen, dass wir auf metal.de noch kein Album von MINDLESS SELF INDULGENCE rezensiert haben. Dabei hat die sympathische Industrial-Rock-/Elektropunk-Band um Frontmann und Sänger Jimmy Urine schon einige gute Alben herausgebracht. „You’ll Rebel To Anything“ und „Frankenstein Girls Will Seem Strangely Sexy“ sind nur zwei Namen, die hier stellvertretend für die sieben Alben, unzählige Singles, EPs und drei Demos umfassende Diskografie der Band stehen sollen.

Nun bringen die US-Amerikaner mit „Pink“ ein Werk auf den Markt, das einen Einblick in bisher unveröffentlichte Musik von MINDLESS SELF INDULGENCE ermöglicht. 15 neue Tracks (wobei „neu“ relativ ist, denn einen Großteil der Songs hat Jimmy Urine in den Neunzigern geschrieben) sowie vier bekannte Stücke bietet „Pink“. Enthalten sind unter anderem Knaller wie „Bed Of Roses“, „Do Unto Others“ und „Vanity“.

Den Einstieg macht „Personal Jesus“, ein gut umgesetztes Cover des DEPECHE MODE-Klassikers. Wie nicht anders zu erwarten war, schmeißen MINDLESS SELF INDULGENCE das Ganze in ihr eigenes, verrücktes Gewand und drücken dem Song damit ihre unverwechselbare Marke auf. Titel wie benanntes „Vanity“ erweisen sich auf ihre Art als fiese, kleine Ohrwürmer und machen „Pink“ nicht nur wegen des „Lost-Footage-Faktors“ hörenswert.

Viel mehr gibt es zu „Pink“ auch nicht zu sagen. Fans der Band haben das Album sowieso auf dem Schirm und für diese spreche ich auch eine klare Kaufempfehlung aus. Denn besonders für Freunde von MINDLESS SELF INDULGENCE bietet „Pink“ viel hörenswerten Kram und die Gelegenheit, sich die Raritäten der Bandgeschichte ins heimische Regal zu stellen. Die originalen Demos, auf denen Songs wie „Bed Of Roses“ enthalten sind, gehen zu horrenden Preisen im hohen dreistelligen Bereich über die digitalen Ladentheken.

Interessierte haben hier des Weiteren die Möglichkeit, sich einen Einblick in den Stil und das Schaffen von MINDLESS SELF INDULGENCE zu verschaffen. Das ist auch nötig, denn ein Fall für jeden ist der eigenwillige und einzigartige Stil der Band mit Sicherheit nicht.

Shopping

Mindless Self Indulgence - Pink (2x12" 45rpm & Mp3code) [Vinyl LP]bei amazon25,98 €
10.09.2015

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Pink' von Mindless Self Indulgence mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Pink" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Mindless Self Indulgence - Pink (2x12" 45rpm & Mp3code) [Vinyl LP]bei amazon25,98 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32607 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare