Murderdolls - Beyond The Valley Of The Murderdolls

Review

Die diversen Mitglieder der Murderdolls haben durchaus schon eine Vorgeschichte, der Prominenteste dürfte wohl Slipknot-Drummer Joey Jordison sein, doch auch Ex-Mitglieder von Static X oder Frankenstein Drag Queens From Planet 13 sind hier zu Gange, doch das macht das Debüt BEYOND THE VALLEY OF THE MURDERDOLLS auch nicht zu dem erhofften Kracher. Schon die Aufmachung, Texte und Titel sprechen für eine eindeutige Misfits-Hommage, was sich auch in der Musik niederschlägt. Rotzig-Punkige Rockmusik, die einen Brückenschlag zwischen dreckiger Hinterhof-Siff-Atmosphäre und glattgebügelter Popmusik zu schaffen versucht und irgendwo dazwischen sich nicht selbst wiederfindet. Dabei ist das Material durchaus gelungen, die Songs gehen schnell ins Ohr, die Riffs rocken und die Musik hat einen guten Drive. Letztendlich jedoch fehlt für einen Platz neben einer Legend wie den Misfits einfach die herrlich stumpfen Mitgröhl-Refrains und das Gespür für wirklich geniale Punk-Perlen. Stattdessen wirken die Murderdolls mit der Zeit ein wenig ermüdend, es fehlt die Abwechslung und die Differenzierung innerhalb des Albums. Dennoch, wer seine nächste bierseelige Helloween-Party beschallen möchte und schon alle Misfits-Alben bis zum Exzess durchgespielt hat kann ohne großes Zögern auf die Murderdolls zurückgreifen. Ein wenig mehr Eigenständigkeit sollte die Band aber auf jeden Fall für ihr nächstes Album miteinplanen.

Shopping

Murderdolls - Beyond the Valley of the Murderdolls (Special Edition) [ENHANCED]bei amazon11,38 €
12.09.2002

Shopping

Murderdolls - Beyond the Valley of the Murderdolls (Special Edition) [ENHANCED]bei amazon11,38 €
Murderdolls - • Audiophiles 180g Vinyl • Inkl. 6-seitigem Einleger • Zum ersten Mal auf Vinyl erhältlich! Beyond The Valley Of The Murderdolls war 2002 das Debüt-Album der Horror-Punker MURDERDOLLS. Die Band war ein Nebenprojekt von SLIPKNOT Schlagzeuger Joey Jordison und STATIC-X Gitarrist Tripp Eisen. Die Musik ist schnell und die Texte makaber, was einfach darauf zurückzuführen ist, dass sich die MURDERDOLLS von Filmen wie Friday the 13th, Night Of The Living Dead oder Phantasm haben inspirieren lassen - oder darauf, dass sich hier WEDNESDAY 13 dem Gesang widmet. Die 15 Tracks sind ironisch aufgearbeitete Horrorklischees - Titel wie B-Movie Scream Queen, She Was A Teenage Zombie oder Love At First Fright sprechen da Bände. [Vinyl LP]bei amazon26,03 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31279 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

3 Kommentare zu Murderdolls - Beyond The Valley Of The Murderdolls

  1. wesker sagt:

    liebe testperson, du hast einen schaden. ich sag nur murderdolls = punkrock ….har har

    10/10
  2. theemperor sagt:

    Also mich stört ja vollends dieser dämliche Vergleich mit Misfits!!! Murderdolls haben eine total eigenständige musik, die Misfits nicht im geringsten ähnelt und das is auch geil so! Eigenständigkeit ist hier auf jeden Fall vorhanden, das Review kann ich leider nicht nachvollziehen

    5/10
  3. sascha sagt:

    Ja alte Glamrock Zeiten vermischt mit Punk-Elementen (Misfits-Vergleich ist gar nicht mal so unangebracht!), wäre aber, wenn net Joey dabei gewesen wäre, auch net grad aufgefallen.
    Aber so zwischendurch mal immer wieder witzig 😉

    8/10