Revenge - Victory.Intolerance.Mastery

Review

Galerie mit 11 Bildern: Revenge - Vision : Discipline : Contempt Europe 2019

Darauf hat die Welt gewartet! Endlich mal eine Band, die wirklich gängigen Konventionen entsagt und den Metal in neue Sphären vorstößt. Ich glaube, ich verspreche nicht zu viel, wenn ich behaupte, dass REVENGE sich locker mit den Soundkollagen der EINSTÜRZENDEN NEUBAUTEN vergleichen lassen könnten. Wer hätte gedacht, dass jemals eine Waschmaschine den Einzug in den Death/Black Metal hält? Aber jetzt mal ohne Scheiß. Den Sound, den eine Waschmaschine beim Wasserabsaugen fabriziert, ist an Kälte und schierer Brutalität kaum noch zu überbieten. Einfach apokalyptisch! Dazu zerhämmert J. Read (ex-CONQUEROR) seine Tupperware mit einer unbarmherzigen Monotonie, die einfach menschenverachtend ist. Wer 28 Minuten straight auf den Deckel klöppelt, ohne nach links oder rechts zu schauen, kommt entweder aus der Muppet-Show oder hat Schüttelfrost von der unerbittlichen Atmosphäre, die die Songs einem einflößen.

Übertroffen wird das Ganze nur noch von Pete Helmkamp (Ex-ANGELCOPRSE, ex-ORDER FROM CHAOS), dessen Gewürge so klingt als hätte sich der Papst beim Kacken an seinem Ricola Hustenbonbon verschluckt – und das auch noch rückwärts gesungen! Einfach bestialisch unchristlich! Wer jetzt noch immer nicht von diesem musikalischen Holocaust entmannt wurde, sollte schnell zu der hasserfüllten Flatulenz in „Iron Tolerance“ vorspulen. Denn wer bis hierher noch nicht von den ketzerischen Songtiteln erblindet ist, bekommt nun das Hirn mit heftigen Analwinden rausgebläht.

Übrigens, keine Angst. Eure Boxen sind nicht kaputt. Was eine richtige Apokalypse sein will, klingt halt auch wie der Küchenabzug: dumpf, monoton und langweilig. Küchenabzug ist Krieg! Waschmaschine ist Krieg! Wenn ihr mich sucht, ich geh mir jetzt erstmal ne Stunde lang meine Waschmaschine reinziehen.

21.03.2005

Shopping

Revenge - Victory.Intolerance.Masterybei amazon14,49 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31626 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

5 Kommentare zu Revenge - Victory.Intolerance.Mastery

  1. David sagt:

    "…dessen Gewürge so klingt als hätte sich der Papst beim Kacken an seinem Ricola Hustenbonbon verschluckt ? und das auch noch rückwärts gesungen!"
    *lol* Besser kann man es nicht beschreiben. 1/10 von mir, weil man erst mal den Mut haben muss, so einen Staubsauger mit Verstopfung aufzunehmen. Grausam! Einfach nur grausam! Und die Konsequenz, mit der diese vertonte Diarrhoe durchgestanden wird, nötigt mir schon wieder Respekt ab! Krasse Scheiße, im wahrsten Sinne des Wortes! Ein Fest für jeden Arzt! Sei es Psychpath oder Darmexperte!

    1/10
  2. Anonymous sagt:

    Ganz ehrlich, diese review hat mich sehr neugierig gemacht!
    Ich hab mir dieses "werk" reingezogen. Ich stimme der review völlig überein.
    Bitte spülen!

  3. Anonymous sagt:

    1 Punkt für weil’s besser ist als der Vorgänger. Und einen Punkt weil’s kürzer ist als der Vorgänger. Macht zusammen 2 Punkte. RESPEKT !!! Schade daß jr. sich nicht mehr hier rumtreibt, der könnte uns sicher erläutern warum diese Scheibenscheisse in CD-Form in Wirklichkeit ein atonales Meisterwerk ist, zu dessen Würdigung wir einfach nicht imstande sind… 😛

    2/10
  4. proserpine sagt:

    respekt, dass metal_inc überhaupt im stande war nen review zu schreiben. musikalisch ist es sicherlich ne zumutung, also das geht gar nicht. den gesang find ich aber stellenweise ganz ok. trotzdem fand ich das mit der klospülung ganz gut… 😉

    3/10
  5. the-elder sagt:

    Habe es mir auch aus Neugier mal angehört. So eine Scheisse, wie verschlissen sind diese Menschen eigentlich und dazu noch aus Kanada, denken woll mortician wär nicht genug lärm und man müsse nun auch arme Küchengeräte vertonen, die im orginal sogar noch besser klingen haha

    1/10