Rotting Christ - A Dead Poem

Review

Galerie mit 20 Bildern: Rotting Christ - Eindhoven Metal Meeting 2022

Rotting Christs letztes Werk Triarchy of the lost Lovers kaum überzeugendes und eigentlich nur sich dahinschleppende, ewig gleich klingende Songs, so hat sich auf A Dead Poem zum Glück einiges geändert.
Das hervorstechendste Merkmal dürften wohl die eingeflochtenen Keyboard-Passagen sein, die sämtliche Songs voller erscheinen lassen. Die Vocals dümpeln nicht mehr in müde gekrächzten Tiefen umher, sondern erscheinen (etwas) druckvoller und variieren zwischen einer Mischung aus Samael und Moonspell. Interessanterweise ist Fernando von Moonspell für die Backing Vocals im Song „Among two Storms“ zuständig oder vielmehr, er soll für sie zuständig sein. Ich habe nämlich noch keine Vocals in dem Song entdecken können, die sich irgendwie von sämtlichen anderen des Albums unterscheiden… A Dead Poem hört sich an wie Triarchy of the lost Lovers mit einigen Keyboardarrangements und eine Spur abwechslungsreicher, mehr aber auch nicht. Nach einigen Songs stellt sich auch bei dieser CD pure Langeweile ein und wären nicht einige Stellen in manchen Songs, die wirklich gut klingen, wäre die Bewertung noch schlechter…
A Dead Poem ist die bessere Triarchy of the Lost Lovers. Da stellt sich natürlich die Frage der Existenzberechtigung des Century Media-Debuts… Ist TOTLL die Rohfassung und ADP das fertig abgemischte Werk? Beim Anhören ertappt man sich jedenfalls des öfteren dabei, wie man Songelemente entdeckt, die quasi 1:1 aus dem Vorgänger übernommen wurden, nur eben verfeinert durch Keyboards… Imho sind beide Alben vollkommen überflüssig, bieten nichts neues und wirken uninspiriert. Die Band hätte lieber noch eine Weile im Studio bleiben sollen, um überzeugendere Songs zu schreiben. Wer aber Bands wie Alastis, die ja von Century Media auch als Dark Metal bezeichnet werden und damit in der gleichen Schublade wohnen wie Rotting Christ, zu seinen absoluten Faves zählt, sollte einmal ein Ohr auf A Dead Poem werfen.

Shopping

Rotting Christ - A Dead Poembei amazon14,12 €
21.07.1997

Shopping

Rotting Christ - A Dead Poembei amazon14,12 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 36760 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Off Topic
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Rotting Christ auf Tour

14.08. - 17.08.24metal.de präsentiertSummer Breeze Open Air 2024 (Festival)Aborted, Acranius, Aetherian, After The Burial, Amon Amarth, Ankor, Architects, Arkona, Asphyx, Before The Dawn, Behemoth, Blasmusik Illenschwang, Blind Channel, Bodysnatcher, Bokassa, Brothers Of Metal, Brutal Sphincter, Burning Witches, Callejon, Carnation, Cradle Of Filth, Crypta, Cult Of Fire, Dark Tranquillity, Dear Mother, Delain, Disentomb, Dymytry, Dynazty, Eclipse, Einherjer, Emmure, Enslaved, Equilibrium, Ereb Altor, Exodus, Evil Invaders, Feuerschwanz, Fixation, Flogging Molly, Future Palace, Guilt Trip, Heaven Shall Burn, Heretoir, Ignea, Imperium Dekadenz, Insanity Alert, Insomnium, J.B.O., Jesus Piece, Jinjer, Kampfar, Korpiklaani, Lord Of The Lost, Lordi, Madball, Megaherz, Memoriam, Mental Cruelty, Meshuggah, Motionless In White, Moon Shot, Moonspell, Myrkur, Nachtblut, Nakkeknaekker, Neaera, Necrophobic, Necrotted, Nestor, Obscura, Orden Ogan, Our Promise, Pain, Paleface Swiss, Pest Control, Rise Of The Northstar, Robse, Rotting Christ, Samurai Pizza Cats, Siamese, Sodom, Spiritbox, Spiritworld, Stillbirth, Subway To Sally, Suotana, Svalbard, Sylosis, Tenside, ten56., The Amity Affliction, The Baboon Show, The Black Dahlia Murder, The Butcher Sisters, The Night Eternal, The Ocean, Thron, Unearth, Unprocessed, Viscera, Voodoo Kiss, Warkings und WhitechapelSummer Breeze Open Air, Dinkelsbühl, Dinkelsbühl

Kommentare