Satanize - Baphomet Altar Worship

Review

Es ist egal wie man es dreht und wendet, wirklich jeder Aspekt des neuen SATANIZE Albums schreit einem „Blasphemie“ und „War Metal“ entgegen. Allein schon das Cover von „Baphomet Altar Worship“, welches nicht zufällig an die fast schon ikonischen, vom begnadeten Chris Moyen entworfenen Artworks für Bands wie BEHERIT, BLASPHEMY oder ARCHGOAT erinnert, ist eine tiefe Verbeugung vor dem Genre.

SATANIZE – Blasphemie bis zum Anschlag

Was SATANIZE hier in etwas weniger als 30 Minuten veranstalten, ist ohne jeden Zweifel ein gnadenloses Schlachtfest, angesiedelt irgendwo zwischen War Metal und extremen Black Metal. Als Blaupause für das Album kann durchaus die „Desecration of the Holy Kingdom“ von BLACK WITCHERY angesehen werden, da der Gesamtsound und die Riffs, in ihrer fast schon monoton-hypnotischen Einfachheit, recht ähnlich sind. Das gleiche gilt für die durchgehenden Blastbeats und die bestialischen, völlig wahnsinnigen Vocals.

Hier wird dann auch recht schnell deutlich, dass das Genre sehr schnell an seine Grenzen kommt, insbesondere dann, wenn Puristen wie SATANIZE am Werk sind. Dass sie es ernst meinen, ist schon nach dem ersten Durchlauf klar, denn die komprimierte, grimmige Entschlossenheit quillt aus jeder Sekunde des Albums. Es liegt allerdings ebenso fast schon auf der Hand, dass bei dieser Herangehensweise eine gewisse Gefahr besteht, dass die Kreativität und neue Ideen etwas zu kurz kommen.

„Baphomet Altar Worship“ – am Ende zu viel des Guten?

Was direkt positiv auffällt, ist dass „Baphomet Altar Worship“ den bisher besten Sound innerhalb der SATANIZE Diskographie bietet, dieser auch absolut passend ist und eine wunderbar dichte und aggressive Atmosphäre verbreitet. Diese kommt aber nicht dauerhaft zur Wirkung, da dem Songwriting die Dynamik fehlt und die Aggression dann teilweise in monotones Geschepper abzugleiten droht. Dass dieser starre Purismus durchaus Freunde finden wird, ist klar, für die meisten dürfte diese Kompromisslosigkeit allerdings eher abschreckend wirken. Fans von Bands wie BLACK WITCHERY oder PROCLAMATION können bei „Baphomet Altar Worship“ dagegen blind zugreifen. Höhlenmenschen-Black-Metal at its best.

23.02.2021

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Baphomet Altar Worship' von Satanize mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Baphomet Altar Worship" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33153 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare