Kein Cover

Six Feet Under - Maximum Violence

Review

Galerie mit 3 Bildern: Six Feet Under - With Full Force 2016

Auf Ihrer neuesten Scheibe schlagen Six Feet Under wieder mit einem Maximum an Brutalität und Groove zu. Alle stimmlichen Experimente, wie sie noch auf der letzten Platte „Warpath “ zu finden waren, wurden bei Seite gelegt und Chris Barnes konzentriert sich wieder auf das, was er am Besten kann : grunzen. Ansonsten bleibt man sich stilistisch treu ( man weiß ja nie auf welche Einflüsse Dread-Locks schließen lassen ), d.h. den Hörer erwarten zum größten Teil Death-Metal Kompositionen im Midtempo Bereich mit einer gehörigen Portion Groove, die meiner Meinung stellenweise etwas uninspiriert Klingen, besonders wenn man sich in besagten langsameren Geschwindigkeitsregionen aufhält. Zur Produktion der Platte läßt sich leider nicht viel sagen da mir nur eine ungemasterte Promo-Version der CD vorlag. In Sachen Cover-Gestaltung scheint man nun einen textlichen Bezug herzustellen ( im Vergleich zur letzten Veröffentlichung deren Cover lediglich das Bandlogo zierte und die LP mit einem Foto-Negativ der Band als Cover nicht gerade viel hermachte ), da der geöffnte Schädel bestenes zu den in bester Splatter Manier betitelten Stücken paßt ( Feasting on the blood of the insane, Torture killer, Hacked to pieces ) Zwar konnten sich Six Feet Under gegenüber ihrem letzten Werk wieder steigern, erreichen aber nicht die Klasse Ihres Debüts „Haunted“, Eingegrunzt wurde neben zehn weiteren Stücken eine Coverversion von „War machine“ ( Kiss ), zu der das groovende-Gewand der Six Feet Under Songs hervorragend paßt. Auf der Erstauflage finden sich des weiteren zusätzliche Coverversionen von Running Wild’s „Jailbreak“ und Maiden’s „Wrathchild“. Death-Metal-Fans sollten auf jeden Fall mal reinhören.

Shopping

Six Feet Under - Maximum Violence [Vinyl LP]bei amazon15,99 €
02.09.1999

Shopping

Six Feet Under - Maximum Violence [Vinyl LP]bei amazon15,99 €
Six Feet Under - Maximum Violence by Six Feet Under (1999-07-13)bei amazon59,64 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32249 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

2 Kommentare zu Six Feet Under - Maximum Violence

  1. Anonymus sagt:

    Leute, ich versteh‘ euch wirklich nicht. Richtig geniale Platten wie die hier oder die neue Hypocrisy werden mit ’ner laschen 7er Wertung abgespeist, aber infantiler Mist wie dieser Dresh-a-Peel-Fick-Dich-Schrott kriegt die Höchstnote. Na, wie auch immer, die "Maximum Violence" ist jedenfalls klasse und bestimmt eine der besten Death Metal Scheiben der letzten Jahre…

    10/10
  2. sascha sagt:

    Hard Rock mit death grunts…
    Langweilig!

    4/10