Streams Of Blood - Ultimate Destination MMXVII

Review

Galerie mit 10 Bildern: Streams Of Blood - De Mortem Et Diabolum 2018

KURZ NOTIERT

2013 veröffentlichten die bayrischen Black Metaller STREAMS OF BLOOD ihr zweites Album „Ultimate Destination“, 2017 kam dessen Nachfolger „Allgegenwärtig“ heraus. Angefixt durch das positive Feedback, das es nicht nur auf metal.de für das 2017er-Album gab, haben sich STREAMS OF BLOOD dessen Vorgänger noch einmal vorgenommen. Sänger, Gitarrist und Bandkopf Thymos fand nämlich, dass der Sound des Originals nicht das Beste aus den Songs herauskitzelte, und so kommt das Album nun als „Ultimate Destination MMXVII“ in komplett remasterter und remixter Form neu heraus.

Und tatsächlich: Die Gitarren klingen auf der neuen Version deutlich akzentuierter und das Schlagzeug hat auch mächtig an Dampf zugelegt. Wer das Album noch nicht in der Originalversion im Regel stehen hat, sollte also lieber gleich zu „Ultimate Destination MMXVII“ greifen, der neue Sound bietet definitiv einen Mehrwert. Die anderen Kritikpunkte von 2013 bleiben aber trotzdem bestehen – das Album ist ein gutes, trotzdem haben STREAMS OF BLOOD ihr musikalisches Konzept auf „Allgegenwärtig“ besser ausgespielt.

10.05.2017

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Ultimate Destination MMXVII' von Streams Of Blood mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Ultimate Destination MMXVII" gefällt.

Wie funktioniert der metal.de Serviervorschlag?

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32400 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Streams Of Blood auf Tour

17.07. - 18.07.20metal.de präsentiertRUDE 2020 - Rock unter den Eichen (Festival)Sepultura, Napalm Death, Malevolent Creation, Memoriam, Asphyx, Bullet, Heathen Foray, Lik, Macbeth (DE), Elvellon, Clitcommander, Archaic, Fleshless, Wormrot, Bound To Prevail, Drill Star Autopsy, Hookline, In Demoni, Streams Of Blood, Hexadar, Trail Of Blood und PowerslaveFestivalgelände Bertingen, Bertingen
11.12. - 12.12.20metal.de präsentiertDe Mortem Et Diabolum 2020 (Festival)Misþyrming, Sulphur Aeon, Winterfylleth, Cult Of Erinyes, Selvans, Schammasch, Horns Of Domination, Whoredome Rife, Skōhsla, Streams Of Blood, Membaris, Gaerea und Chaos InvocationORWOhaus, Berlin

Kommentare