Thunderstorm - As We Die Alone

Review

Na hoppla, da haben die Italo-Doomer ja ordentlich an sich gearbeitet! Aus der Band, die vorher eigentlich mehr oder minder eine der Truppen war, welche ihren Vorbildern zwar gekonnt, aber indentitätslos nacheiferte, ist eine reife Formation geworden, die sich auf ihrem vierten Album deutlich eigenständiger und experimentierfreudiger zeigt. Klar, die Einflüsse der klassischen, üblich-verdächtigen Trad-Doom-Vertreter sind immer noch an allen Ecken und Enden herauszuhören, aber das ist ja auch logisch, da der traditionelle Doom-Sektor nun mal eher eng gesteckte Grenzen aufweist.

Jeweils eine ganz, ganz feine Prise Power Metal und klassischen Heavy Metal haben THUNDERSTORM schon imer in ihrem Sound gehabt, und auch auf „As We Die Alone“ ist dies nicht anders, nur mit dem Unterschied, dass das aktuelle Werk auf seine weise origineller ausfällt und man auch vor wohldosierten Modernismen nicht zurückschreckt. Von selbigen allerdings auch nur eine Messerspitze voll. Bekannte Bands als Vergleich zu nennen, vermeide ich bewusst, denn das würde die Italiener einengen und dem Musikinteressierten eine gewisse Voreingenommenheit im den Kopf setzen. Von Zeitlupen-Nummern, mystischen Stücken, Schlaghosengroovern bis hin zu schön traurigen, ruhigen Songs ist alles für den Genrefan dabei. Cool ist auch das JIMI HENDRIX-Cover „Voodoo Child“ geworden, das im Doom-Kontext erstaunlich gut funktioniert.

Fabios eigenwillige aber charismatische Stimme bedarf am Anfang etwas Gewöhnung, doch recht bald kann man sich seinen Gesang (und seinen drolligen Akzent, hihi) gar nicht mehr wegdenken – schließlich ist jener eine der Haupttrademarks der Südeuropäer. Auch der dicke Sound kann auf der Habenseite verbucht werden, so dass man kaum Anlass zu ernsthafter Kritik findet. Sicherlich haben die THUNDERSTORM-Kompositionen auch auf dem Viertwerk noch nicht durchgehend Weltklasseformat, aber die ersten Treppenstufen zur obersten Metal-Etage hat das Quartett schon mal mit Bravour betreten. Somit ist „As We Die Alone“ eine starke Sieben wert.

Shopping

Thunderstorm - As We die Alonebei amazon12,27 €
23.03.2007

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'As We Die Alone' von Thunderstorm mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "As We Die Alone" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Thunderstorm - As We die Alonebei amazon12,27 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33128 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare