V8Wankers - Harden The Fuck Up

Review

Galerie mit 15 Bildern: V8 Wankers - Blood Brothers European Tour 2018

KURZ NOTIERT

Seit 15 Jahren gibt es schon die V8WANKERS, die gerade ihr neues Album „Harden The Fuck Up“ veröffentlichen. Die Hessen zelebrieren darauf ein weiteres Mal ihren straighten, soliden und bodenständigen Rock’n’Roll, der im Jahr 2015 noch eine Spur gereifter, präziser, rotziger und authentischer auf den Punkt kommt. Gerade die ersten vier Stücke der Mannen um Lutz Vegas rocken wie Sau und strotzen nur so vor Energie! Die direkten Riffs sitzen, die Refrains sind eingängig, so soll das sein. Und „Gone To The Bad“ lebt von seinem schmissigen ROSE TATTOO Groove, yeah! Da passt es natürlich wie die Faust aufs Auge, dass Angry Anderson einer der illustren Gäste auf „Harden The Fuck Up“ ist. Weiter wirkten noch Peter Van Alderen (PETER PAN SPEEDROCK), Stuart Mckie (DOOMFOXX), Gerre (TANKARD) und Schmier (DESTRUCTION) mit. „Harden The Fuck Up“ hat satten Sound und klingt einfach dreckig und cool, Überraschungen sucht man hingegen vergeblich.

30.05.2015

Geschäftsführender Redakteur (Konzertakkreditierungen, News, Test Audioprodukte)

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Harden The Fuck Up' von V8Wankers mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Harden The Fuck Up" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32607 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare