Vigilante - The New Resistance

Review

Ein wahrlich ordentliches & fettes Brett hat Ivan Munoz aka VIGILANTE aus dem fernen Südamerika mit seinem neuen Album „The New Resistance“ am Start. Schon das Cover deutet mehr als nur an, dass es im Rahmen der 13 regulären Tracks wohl eher brachial zugehen wird, ein Blick auf die zahlreichen Gastmusiker verstärkt diesen Eindruck noch zusätzlich. Namhafte Szenegrößen wie Claus Larsen (LEAETHER STRIP), Jürgen Engler (DIE KRUPPS), Zero Kelvin (FEINDFLUG) oder Jens Kästel (FUNKER VOGT) standen Mastermind Ivan Munoz zur Seite, das Ergebnis ist ein dementsprechend brachialer Hybrid aus EBM, Elektro und Industrial.

Schon der erste Song „The New Order“ gibt die Marschrichtung vor: VIGILANTE wollen ausbrechen aus den Ketten eines eingeschränkten und einschränkenden Systems und tun dies nicht mit stillen Mahnwachen, sondern preschen von Beginn an brachial und brutal voran – natürlich nur in musikalischer Hinsicht. Treibend-schnelle EBM-Beats, harte Gitarrenriffs und verzerrte Vocals lassen kaum Zeit & Raum zum Durchatmen, ein Klanggewitter jagt das nächste und verpasst dem Album auf diese Art und Weise eine sehr dichte und gewaltige Atmosphäre. Songs wie „Prison Break“ oder „Our Jihad“ wirken wie der Soundtrack einer wütenden Gesellschaft, die sich gegen den Staat, die Medien und ihre auferlegten Ketten im Allgemeinen zur Wehr setzt. Trotz allem überraschen viele der Songs mit teilweise durchaus eingängigen Refrains („The New Resistance“, „Second Chances“), vor allem haben aber auch die jeweiligen Gastmusikern den Songs mit ihren Vocals stets einen besonderen Anstrich verpasst, der diese Scheibe so zu einer angenehm abwechslungsreichen Angelegenheit macht. Stellvertretend seien an dieser Stelle „The New World“ (Jens Kästel/FUNKER VOGT) und „The New Revolution“ (Rexx Arkana/FGFC820) genannt – zwei klasse Tracks, die atmosphärisch dicht und geschickt mit Aggressivität und Melodik spielen.

„The New Resistance“ wirkt nicht nur wie ein ungestümes und kaum zu bändigendes Gesamtwerk, es gibt durch die Schar an illustren Gästen auch in regelmäßigen Abständen immer wieder aha-Effekte, beispielsweise auch beim abschließende „Gone“, bei dem Baad Torstensen von CLAWFINGER und DJ Johnny Juice von PUBLIC ENEMY mitgemischt haben und das Album nochmal mit einem hämmernden Paukenschlag beenden. Abgerundet wird „The New Resistance“ in der „Special German Edition“ mit vier Remixen von FEINDFLUG, SOMAN, FGGC820 und V2A – die Version für den amerikanischen Markt hat einen leicht veränderten Bonusteil. Fazit: Absolute Kaufempfehlung für alle Elektroheads, die es gerne mal etwas härter mögen, aber auch Leute aus der Industrial- und Metal-Ecke könnten hier eventuell fündig werden.

Shopping

Vigilante - The New Resistancebei amazon11,99 €
23.04.2011

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'The New Resistance' von Vigilante mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "The New Resistance" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Vigilante - The New Resistancebei amazon11,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34263 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare