Experimental Music
eine Einführung

Special

Jeder bekommt irgendwann einmal diese eine Frage gestellt: Was hörst du für Musik? Dabei antworten manche sehr präzise, während andere gerne behaupten, sie würden querbeet alles hören. Dabei können richtige Grabenkriege ausbrechen. Denn viele sind sich einig: Ihre Lieblingsmusik ist auch die Beste. Doch vielleicht ist Musik einfach ein wertfreies Produkt ihrer Zeit. Das gilt besonders für Experimental Music.

Doch was ist Musik und was darf sich als solche bezeichnen? Gibt es gute und schlechte Musik? Vielleicht sind wir nicht alle so tolerant, wie wir denken. Manchmal ergibt es Sinn, über den Tellerrand zu schauen und sich dem Unbekannten, gar dem abstrakten zu stellen. Genres gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Die experimentelle Musik als alleinige Musikrichtung zu bezeichnen, ist dabei recht schwierig.

Wo Experimental Music seinen Ursprung hat, ist schwer zu sagen. Jede Zeit brachte ihre Größen hervor, die wiederum bestimmte Musikrichtungen salonfähig machten oder gar ins Leben riefen. Die Kategorisierung erfolgte prompt und gewisse Musikrichtungen dominierten beziehungsweise dominieren noch heute die Masse. Mehr und mehr Subgenres entstanden, wodurch sich die Einteilung immer komplizierter gestaltete.

Was ist Experimental Music überhaupt?

Es geht weniger darum, was experimentelle Musik ist, sondern was sie bezwecken möchte. Die Künstler brechen mit konventionellen Genredefinitionen und überschreiten ihre Grenzen. Experimentelle Musik ist ein weit gefasster Begriff und umschließt viele verschiedene Aspekte.

JOHN CAGE war ein Komponist aus den frühen 1900ern, der bis heute als der Vorreiter für Experimental Music gilt. Er brachte mit “Music Of Changes“ ein Album heraus, das sich bis heute keinem klaren Genre zuordnen lässt.

Das Werk entstand durch Zufallsoperationen, die für kompositorische Entscheidungen zuständig waren. JOHN CAGE nahm dazu das I Ching-System zur Hilfe. Es fungiert im Daoismus als Orakel und trifft Vorhersagen für das kommende Jahr.

Seiten in diesem Artikel

12345
26.01.2022

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 36672 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Off Topic
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

3 Kommentare zu Experimental Music - eine Einführung

  1. Interkom sagt:

    Netter Beitrag, ich würde nur noch ergänzen, dass die Neubauten deshalb wichtig sind wegen ihrer Instrumentierung, z.B. die Knochenmaschine.

  2. nili68 sagt:

    >Vielleicht sind wir nicht alle so tolerant, wie wir denken.<

    Niemand ist tolerant und denkt das auch nicht wirklich, wenn er sich aufrichtig reflektieren würde, bzw. geistig dazu in der Lage ist. Höchstens bei Sachen, die einem eh egal sind oder wenn man damit etwas erreichen will.

  3. nili68 sagt:

    Ach, es ging ja um Musik.. lol