Kreator
Interview mit Mille zu "Phantom Antichrist"

Interview

Mal was ganz anderes, was mir gerade auffällt. Im Promosheet lese ich gerade eine ganz interessante Aussage von dir über das Album, und zwar…

Du meinst mit Sicherheit die, dass wir besser sind als METALLICA, oder? (lacht)


Ganz genau! Also da muss ich ja einfach nachfragen!

Naja, was soll ich sagen. Das sind wir eben auch! (lacht) Nein, mal im Ernst: Das war natürlich eine Provokation. So gern ich Nuclear Blast auch mag, aber ich bin schon genervt, wenn ich einen Anruf bekomme mit der Bitte: “Beschreib mal schnell in zwei Sätzen das Album!”. Als Musiker reicht es wohl nicht aus, dass man Musik macht. Heutzutage muss man sich auch noch Werbesprüche ausdenken. Und da konnte ich es nicht lassen, so einen Spruch zu bringen. Ich wusste schließlich auch, dass mich die Leute dann sofort danach fragen würden!


Im Prinzip hat du alerdings gar nicht so Unrecht, schließlich hast du die Aussage insoweit eingegrenzt, als dass du sagtest, “Phantom Antichrist” wäre besser als alles, was die Big Four in den letzten Jahren so veröffentlicht haben. Und über das letzte METALLICA-Album brauchen wir schon mal gar nicht reden…

Da hast du recht und das würde ich auch nachwievor so unterschreiben. Das wusste ich auch schon vorher! (lacht) Aber man muss auch dazu sagen, dass die frühen Alben von METALLICA, SLAYER oder MEGADETH einfach großartig waren und uns sehr geprägt haben, schließlich haben wir die gehört, als wir noch jünger waren. Und ich möchte keine dieser Bands durch eine solche nicht ganz ernst gemeinte Provokation diskreditieren.


Ihr seid momentan auf Tour, zunächst auf den Metalfesten, gestern war Österreich dran, heute seid ihr Dessau, was kommt danach?

Morgen geht’s nach Polen. Und dort dürfen BEHEMOTH nicht spielen, weil die polnische Regierung das nicht will. Das muss man sich mal vorstellen!


Wirklich unglaublich. Aber ist Nergal nicht kürzlich auch nach religiösen Protesten aus der Jury der Castingshow “The Voice Of Poland” gefeuert wurden?

Genau. Aber ich glaube, dass Religion in Polen noch eine ganz andere Bedeutung hat als bei uns. Maximal in ländlichen Gegenden lässt sich das vielleicht noch vergleichen.

Aber mal was anderes: Weißt du, wen ich gerade in der Lobby getroffen habe? Du wirst es nicht glauben!


Wen denn?

Dieter Thomas Heck! Ich stand an der Lobby, habe ihn auch gar nicht gesehen, aber dann diese Stimme gehört. Und ich wusste sofort, dass er es ist!

Haha, der will aber wahrscheinlich nicht zum Metalfest, oder?

Ich hab ihn gefragt, ob er nicht kommen will. Aber leider hat er schon etwas anderes vor. Schade! Dabei sind die Metalfeste wirklich cool, sehr entspannt. Und wir hoffen natürlich, dass die Fans auch Bock auf das neue Album haben.


Spielt ihr denn auch schon neue Songs?

Ja, zwei Stück. “Phantom Antichrist” und “From Flood Into Fire”.


Sehr gute Wahl! Ihr seid ja jetzt erstmal mit ACCEPT in den USA unterwegs, aber danach tour ihr doch auch in Deutschland, oder? Ich würde mir die neuen Songs nämlich auch wirklich gern mal live anhören!

Ja, Ende des Jahres sind wir mit MORBID ANGEL hierzulande unterwegs. Ich hätte es zwar auch super gefunden, ACCEPT auch hier dabei zu haben, aber irgendwie ging das nicht, weil sie schon andere Pläne hatten. Aber MORBID ANGEL sind auch verdammt cool. Wir wollten den Leuten eben wirklich ein volles Programm bieten.
Kreator

Nun noch etwas anderes: Ich persönlich verfolge mit großem Interesse die aktuelle Urheberrechtsdebatte und habe beim Rolling Stone gesehen, dass auch du ein Statement dazu abgegeben hast. Magst du unseren Lesern nochmal zusammenfassen, was du von den Ideen der Piraten hältst, das Urheberrecht abzuschaffen?

Ehrlich gesagt habe ich nicht besonders viel Ahnung von Urheberrecht. Aber ich habe Ahnung von Musikbusiness und davon, was eine Band für Kämpfe austragen muss. Metal-Bands in Deutschland werden wirklich in keinster Weise unterstützt, ganz im Gegenteil: Wenn du auch nur einen Cent verdienst, musst du die Hälfte des Cents sofort wieder dem Finanzamt geben. Und jetzt kommt auch noch irgendeine junge Partei, die meint, man müsse das Urheberrecht gleich ganz abschaffen und alles frei zugänglich machen. Das finde ich doch etwas zu brutal und ich weiß auch nicht, wohin das führen soll. Wahrscheinlich werden dann alle Bands zu Straßenmusikanten, weil sie sich nicht einmal mehr leisten können, irgendwohin zu fahren, um zu spielen.


Ich kann auch in keinster Weise verstehen, warum man es nicht honorieren sollte, dass jemand Musik schafft. Und für viele Bands würde ein solcher Schritt ohnehin das Aus bedeuten. Aber so weit denken die Piraten wohl gar nicht.

Also meiner Meinung nach sind das ohnehin Stümper und Besserwisser. Wenn sie wenigstens gute Argumente oder wirkliche Konzepte hätten, aber nicht mal das. Das einzige, was man von denen hört, ist immer nur “Dazu haben wir noch kein Konzept!”. Einer von denen hat mir mal erklärt, wie sie sich das genau vorstellen: Sie wollten ein Portal errichten, wo sämtliche ausschließlich Kultur angeboten wird und man für eine Pauschale, also eine Kultur-Flatrate, auf alles in diesem Protal zugreifen kann. Prinzipiell keine schlechte Idee, aber nicht durchdacht. Würde man dann alle, die sich diese Pauschale nicht leisten können, von sämtlicher Kultur ausschließen? Was wird mit anderen Protalen, wie Youtube o.ä., wenn Kultur doch ausschließlich auf diesem Portal angeboten werden soll? Wie regelt man das auf internationaler Ebene?


Und vor allem: Wer soll überhaupt noch Musik machen, wenn er keine Ansprüche mehr an seiner eigenen Musik hat und statt ihm andere an seinem Werk Geld verdienen?

Wahrscheinlich entscheidet das dann auch ein Gremium der Piraten-Partei, wer noch Musik machen darf und dafür noch irgendwie gefördert wird. Grauenhaft zu sehen, wie weit sie leider schon gekommen sind und dass sie überall so present sind.


Nun gut, lassen wir die Politik-Diskussionen! Hier noch eine Frage, die mich ein metal.de-Kollege gebeten hat, zu stellen: Du hast zur aktuellen DER WEG EINER FREIHEIT-Platte das Statement abgegeben, dass es die beste Black Metal-Band sei, die momenten aktiv ist. Wieso?

Meiner Meinung nach gehen DER WEG EINER FREIHEIT einfach ganz anders ans Musikmachen heran. Ich finde ihre Songs sehr atmosphärisch und mir gefallen die Texte vor allem auch richtig gut. Sie machen einfach Black Metal, den man verdammt gut hören kann.


Zur letzten Frage. Ihr seid mittlerweile schon viele Jahre im Geschäft, habt viele Alben veröffentlicht, Fans auf der ganzen Welt, überall getourt usw. Man könnte eigentlich sagen, ihr habt alles gemacht, was man als Band so machen kann. Gibt es noch irgendetwas, was ihr mit KREATOR erreichen oder machen wollt oder macht ihr einfach weiter und genießt euren Erfolg?

Sowohl als auch. Wir setzen uns immer wieder neue Ziele, aber genießen auch, in der privilegierten Situation zu sein, Geld mit unserer Musik verdienen zu können und gewisse Ansprüche stellen zu können. Wir müssen nicht mehr überall spielen, wir können uns das aussuchen. Und das wollen wir auf jeden Fall beibehalten, das ist auch ein Ziel. Ich will weiterhin viel in meine Musik stecken, aber auch so viel heraus bekommen, dass ich nicht bangen muss, ob ich mir etwas zu essen kaufen kann. Und ich möchte die Mittel haben, live eine große und coole Show für die Fans aufzuziehen. Ich will keine Kompromisse für Geld machen müssen. Und einen kleinen Wunsch erfüllen wir uns auch demnächst, wie spielen nämlich in Indien.


In Indien? Wow und da gibt es auch eine richtig ausgeprägte Metal-Szene?

Metal ist meiner Meinung nach die neue Weltmusik! Egal, in welches Dorf du am anderen Ende der Welt auch kommst, es gibt immer ein paar Metal-Fans. Das wird mir immer bewusster.

Gutes Schlusswort! Vielen Dank für das Interview! Willst du noch was loswerden?

Vielen Dank für die Unterstützung!

 

Galerie mit 21 Bildern: Kreator - European Apocalypse Tour 2018 in Ludwigsburg

Seiten in diesem Artikel

12
15.06.2012

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31887 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kreator auf Tour

03.04.20Lamb Of God & Kreator -State Of Unrest Tour 2020Kreator, Lamb Of God und Power TripColumbiahalle, Berlin
04.04.20Lamb Of God & Kreator -State Of Unrest Tour 2020Kreator, Lamb Of God und Power TripTurbinenhalle, Oberhausen
05.04.20Lamb Of God & Kreator -State Of Unrest Tour 2020Kreator, Lamb Of God und Power TripSchlachthof, Wiesbaden
Alle Konzerte von Kreator anzeigen »

1 Kommentar zu Kreator - Interview mit Mille zu "Phantom Antichrist"

  1. Manuel sagt:

    Haha, die Geschichte mit Dieter Thomas Heck hat er mir auch erzählt! Hatte scheinbar das Interview nach dir 🙂