Bret Hoffmann
verstorben

News

Bret Hoffmann, für viele Jahre Sänger der Death-Metal-Band MALEVOLENT CREATION, ist laut einer Mitteilung seiner Ehefrau Kimberly am 07. Juli 2018 an den Folgen einer Darmkrebserkrankung verstorben.

„Heute ist der traurigste Tag meines Lebens. Ich habe meinen Seelenverwandten verloren, die Liebe meines Lebens. Mein bester Freund ist von uns gegangen. Ich werde dich immer lieben, Bret Hoffmann,“ veröffentlichte Kimberly Hoffmann auf Facebook.

Anfang des Jahres war bekannt geworden, dass Bret an Darmkrebs erkrankt war. Im Rahmen einer Spendensammlung hatte der Death-Metal-Sänger sich für die bisherige Unterstützung bedankt und darauf hingewiesen regelmäßig zur Darmkrebsvorsorgeuntersuchung zu gehen. Er wolle nicht, dass jemand aus seiner Familie, ein Freund oder Fan, die gleichen Qualen erleiden müsse, die er gerade erlebe.

Bret Hoffmann – Insgesamt 19 Jahre bei MALEVOLENT CREATION

Bret war der erste Sänger der Death-Metal-Band MALEVOLENT CREATION aus Florida gewesen, die 1987 mit den ersten Demo-Aufnahmen begonnen hatte. Auf den ersten drei Alben „The Ten Commandments“, „Retribution“ und „Stillborn“ war Bret zu hören, bevor er die Band 1993 zum ersten Mal verließ.

Von 1998 bis 2001 und schließlich von 2006 bis 2016 war er wieder als Sänger der Band aktiv gewesen. 2017 hatte er sein neues Projekt FIRE FOR EFFECT gestartet, doch seine Krankheit kam dazwischen. Jetzt ist Bret Hoffmann den Kampf gegen den Krebs verloren. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie, Freunden und Bandkollegen.

 

 

Quelle: Facebook/Kimberly Hoffmann
08.07.2018

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 30503 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare