Coheed and Cambria
jetzt auch mit Video zu neuem Song "Shoulders"

News

So richtig Metal waren COHEED AND CAMBRIA natürlich nie, dennoch haben die Prog-Rocker und Meister der Konzeptalben gefühlt seit jeher einen durchaus guten Stand bei nicht wenigen Metallern. Auch das 2018er-Album „Vaxis – Act I: The Unheavenly Creatures“, das eine klassische Sci-Fi-Story erzählt, kam bei uns ziemlich gut weg.

Coheed and Cambria - Shoulders

Cover Artwork zur neuen Single „Shoulders“

Bereits Ende Juli gab es mit dem Song „Shoulders“ wieder ein musikalisches Lebenszeichen der Band aus dem US-Bundesstaat New York, der auf den gängigen Streaming-Portalen bereits ordentlich abräumen konnte. Mit ein wenig Verspätung erscheint nun auch eine visuelle Umsetzung zur Single, die die Band folgendermaßen kommentiert:

„Wir haben uns als Band schon immer ein wenig abseits des Mainstreams bewegt – das hat uns geholfen, uns selbst treu zu bleiben. Es ist als Mensch wichtig, sich auf seine Stärken zu konzentrieren und nicht zu sehr zu versuchen, anderen zu gefallen. Jeder ist etwas Besonderes und leistet seine ganz eigenen Beiträge. Dafür steht das Video.“

Auch wenn dazu bislang noch nichts offiziell angekündigt wurde – die Spekulationen, ob „Shoulders“ ein erster Vorbote auf „Vaxis – Act II“ sein könnte, kochen aktuell natürlich verständlicherweise hoch. Wir bleiben für Euch dran!

Bandfoto: Jimmy Fontaine

Galerie mit 15 Bildern: Coheed And Cambria auf dem Summer Breeze Open Air 2016
Quelle: Head of PR
10.08.2021

Time doesn't heal - it only makes you forget.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33909 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare