Harakiri For The Sky
zollen PLACEBO mit "Song To Say Goodbye"-Cover Tribut

News

Als weiteren Vorgeschmack auf das mittlerweile fünfte Studio-Album „Mære“, präsentieren die Post-Black-Metaller HARAKIRI FOR THE SKY zusätzlich zu den vorherigen Singles nun eine überraschende Cover-Version des Titels „Song To Say Goodbye“, dem Radio-Hit der britischen Alternative-Rock-Band PLACEBO.

HARAKIRI FOR THE SKY covern PLACEBO – „Song To Say Goodbye“ („Mære“, 2021)

Sänger J.J. kommentiert dazu: „Wir wählten „Song To Say Goodbye“, weil es eine sehr wichtige Rolle für mich spielte im Sommer, in dem ich die Schule beendete. Ich zog von Zuhause aus und begann ein neues Kapitel in meinem Leben. Generell war es eine sehr aufwühlende Zeit. Und M.S. konnte sich für keinen Song entscheiden, da er auf Placebos „Meds“ Album einfach jeden liebt.“

„Mære“ wird, wie auch bereits die vorhergegangenen Veröffentlichungen der Band, auf dem deutschen Black-Metal-Label Art Of Propaganda erscheinen. Als Veröffentlichungstermin ist der 19.02.2021 angesetzt.

Galerie mit 25 Bildern: Harakiri For The Sky - Wolfszeit Festival 2020
Quelle: AOP Records
28.01.2021

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33184 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Harakiri For The Sky auf Tour

03.04. - 04.04.21metal.de präsentiertCulthe Fest 20/21 (Festival)Melechesh, Harakiri For The Sky, Uada, Agrypnie, Farsot, Ancst, Regarde Les Hommes Tomber, Gold, Grift, (Dolch), Dawn Ray’d, Solbrud, Velnias, Morast, Verheerer, Depravation, Yovel, Tongue und No Sun RisesSputnikhalle, Münster

Kommentare