Aosoth - Ashes Of Angels

Review

Die Message, welche AOSOTH verbreiten möchten, ist klar und spiegelt sich bereits im Titel ihres Zweitwerks „Ashes Of Angels“ wieder. Verwüstung! Auch wenn das Debütalbum lediglich ein paar Steine zermalmte, haben sie gerade live bewiesen, dass sie durchaus dazu in der Lage sind, einen kompletten Saal mit Zerstörungswut zu fluten.

„Ashes Of Angels“ tastet die vielen Möglichkeiten ab, wie man einen Berg aus Trümmern zustande bringt. Mal hämmern AOSOTH kompromisslos und in purer Raserei drauflos, an anderer Stelle versuchen sie es im Midtempo. In allen Belangen sind sie dabei technisch ohne Zweifel mit Können beseelt und wissen genau, was sie wollen. Die Riffs geben der Wut aber erst die nötige Seele, neben den Variationen im Tempo sind sie es, die unheilvoll für Abwechslung sorgen. Das AOSOTH zwischendurch hier und da mal etwas müde wirken, ist schade, raubt der Energie des Albums allerdings nur geringfügig etwas, da sich das Duo selbst in den etwas uninteressanten Parts auf solidem Niveau hält. Der Opener „Songs Without Lungs“, der sofort zum Angriff übergeht oder das im Midtempo alles niederwalzende „Cries Of Heaven“, sind nur zwei Beispiele für die Erbarmungslosigkeit AOSOTHS. Das mit „Inner War“ das erwartete ANTAEUS-Cover, welches bereits Live immer ein Höhepunkt war, auch endlich mit auf einer Veröffentlichung der Beiden ist, ist zwar keine Überraschung, aber dennoch ein netter Ohrenschmaus, auch wenn die Originalversion noch etwas mehr ballert.

Die Steigerung zum Debüt ist AOSOTH problemlos gelungen und „Ashes Of Angels“ sollte gehört werden, wenngleich es sicherlich noch ein bisschen mehr braucht, um die Welt in die Knie zu zwingen. Doch in vielerlei Hinsicht dürften AOSOTH Chaos und vereinzelte Ascheberge hinterlassen, brutal genug sind sie jedenfalls und auch mit der Produktion haben sie ein überlegtes Händchen bewiesen, unterstreicht diese in ihrer verwaschenen Art doch ziemlich gut die Intention AOSOTHS. Starkes Album!

Shopping

Aosoth - Ashes of Angelsbei amazon12,89 €
01.12.2009

Chefredakteur

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Ashes Of Angels' von Aosoth mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Ashes Of Angels" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Aosoth - Ashes of Angelsbei amazon12,89 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33017 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare