Darkest Hate Warfront - Satanik Annihilation Kommando

Review

Soweit ist es schon. Jetzt verschicken Labels keine gepressten Promos mehr, sondern CD-Rs, weil die echten Promos immer öfter verkauft würden. Unglaublich. Das haben nicht die Labels sich anzukreiden, sondern die Raffgierigen unter uns Journalist. Aber gut, eine CD-R ist ja an und für sich nichts Schlechtes. Nur laufen sollte sie. Das ist im Falle des ersten Albums des großmäuligen Brasilianers von DARKEST HATE WARFRONT bis zum Beginn des fünften Tracks der Fall, danach lässt sich bestensfalls erahnen, was hinter den Knacksern und Sprüngen der Scheibe zu hören ist. Da die Platte mit 28 Minuten nicht gerade überwältigend lang ist, rede ich hier also effektiv über ungefähr 10 Minuten Musik. Was da runtergeholzt wird, unterscheidet sich aber wahrscheinlich auch nicht groß von dem nicht funktionieren Teil der CD-R. Black Metal auf Hyperspeed-Niveau, höchstwahrscheinlich programmiertes Drumkit, einfache, aber effektive Riffs und furchtbares Geschreie. In der Tat könnte ich mehr als eine halbe Stunde davon auch unmöglich ertragen. Bei ZYKLON Bs „Blood must be shed“ war’s genau richtig dosiert, aber das war auch ein anderes Kaliber. Dieses Album hier klingt zwar alles in der Tat verdammt brutal und rockt auch mit seiner Lightspeed-Produktion ganz schön, macht aber insgesamt einen eher platten Eindruck. Das bestätigt sich auch in den dämlichen Sprüchen zum Konzept, mit dem der Kerl das „judeo-christliche Imperium“ zerstören will, im nächsten Satz aber den Schwanz einzieht und uns weismachen will, er hätte mit Politik nichts am Hut. Nun ja. Das kennen wir schon irgendwoher, aber so recht ernstnehmen kann ich sowas immer noch nicht.
Zieht man mal die markigen Sprüche ab, bleibt ein Knüppel-Album in bester brasilianischer oder australischer Tradition, das sich nicht übel anhört, aber auch nichts Neues zu bieten hat. Wieso sowas 8/10 Punkten in einem der politisch doch ach-so-korrekten Heftchen Deutschlands, dem großen Rock Hard bekommt, ist mir echt mehr als schleierhaft. So einfach kann man sich’s als Reviewer manchmal machen…

Shopping

Darkest Hate Warfront - Satanik Annihilation Kommandobei amazon8,27 €
09.08.2005

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Satanik Annihilation Kommando' von Darkest Hate Warfront mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Satanik Annihilation Kommando" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Darkest Hate Warfront - Satanik Annihilation Kommandobei amazon8,27 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34032 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Darkest Hate Warfront - Satanik Annihilation Kommando

  1. Anonymous sagt:

    STATEMENT:
    "People" are saying: Darkest Hate Warfront defends a
    right political way!
    Well, it’s a fucking big mistake! Darkest Hate
    Warfront is not about politic,
    We don’t care about politic and don’t mix this with
    Black Metal music.
    We aren’t racists, facists, nazists or something like
    this.
    We just fight against the judeo-christianity crap!
    Yes, we spread the HATE. But our real WAR is againt
    the judeo-christian religion
    and its stupid "dogmas".
    It’s very important to say (again) that We don’t have
    anything against other races!!!
    I live in Brazil, a big country with a multiracial
    culture.
    Don’t forget it! It would be strange, at least!
    Finally, Darkest Hate Warfront is ONLY about BLACK
    METAL!
    There’s no more words and fuck off!

    Lord Mantus (on behalf of DARKEST HATE WARFRONT)
    September 2005

    ich muß noch hinzufügen:
    Es hätte mich weniger gekostet eine richtige cd zu senden als eine CDR.
    es wäre weniger aufwand für mich gewesen.
    aber es hat mich einfach angekotz meine promos bei ebay zu sehen.
    denke es wäre wohl kein problem gewesen mir eine email zu senden,und zu sagen das die CDR nicht richtig funktioniert.
    aber so macht es man sich halt leicher als "krtiken" schreiber!!!!

    10/10