Demonomancy - Poisoned Atonement

Review

Die italienischen War Metaller DEMONOMANCY (nicht zu verwechseln mit den kanadischen Black Metallern desselben Namens) bringen fünf Jahre nach ihrem Debütalbum „Throne Of Demonic Proselytism“ ihr zweites Full-Length-Werk „Poisoned Atonement“ heraus. Und die Platte geht ab: Das römische Trio zeigt eindrucksvoll, wie dynamisch und abwechslungsreich auch dieses ja oft als eindimensional verschrieene Black-Metal-Subgenre sein kann.

DEMONOMANCY bieten die etwas andere War-Metal-Erfahrung

Irgendwo dort, wo sich die Finnen ARCHGOAT, die Amis DEMONCY und die Briten GRAVE MIASMA in der Mitte treffen, musizieren DEMONOMANCY ihren bestialischen Black Metal technisch so tight wie wenige andere Bands der Szene. Auch der Sound des Albums klingt sauberer, druckvoller als bei vielen Genrekollegen. Das hat zur Folge, dass „Poisoned Atonement“ tatsächlich mal die etwas andere War-Metal-Erfahrung bietet – man höre diesbezüglich zum Beispiel das wahnsinnig abwechslungsreiche, dabei aber innerhalb der Genregrenzen überaus stimmige „Archaic Remnants Of The Numinous“ (allerdings bereits bekannt von der 2016er-Split mit den Finnen WITCHCRAFT).

Das Zielpublikum von „Poisoned Atonement“ bleibt unklar

Gleichzeitig lässt sich natürlich nicht leugnen, dass dadurch ein Teil des Charmes flöten geht, der dieses Subgenre ausmacht. Das sollte beachtet werden: „Poisoned Atonement“ ist ein cooles, fettes Bestial-Black-/War-Metal-Album, aber es klingt weder dreckig noch chaotisch noch infernalisch. Damit dürfte ein Großteil des Zielpublikums dieser Art von Musik als Käuferschicht wegfallen, was die Frage aufwirft, an wen sich dieses Album eigentlich richtet. Tut aber ja eigentlich nichts zur Sache: Zumindest dem Verfasser dieser Zeilen gefällts!

15.02.2018

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 30175 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare