Kein Cover

Diaboli - Mesmerized By Darkness

Review

Nun, was kann man schon von einer Band erwarten, die „Diaboli“ heißt und einer Platte, die den Titel „Mesmerized By Darkness“ trägt und auf der ein Aufkleber klebt, der da lautet: „Enstanden in Chaos und Zerstörung, absolut monströs und unmenschlich, den Höhepunkt von Armageddon beschleunigend“? Richtig, Black Metal, brutal und schnell, beantwortet diese Frage. Naja, irgendwie sehe ich keinen Sinn in dieser CD, denn es gibt bereits hunderte Bands, die genau diesen Stil spielen. Diaboli sind nur eine weitere Band, die ihre Instrumente zu Brei schlagen und Lieder ueber Satan und seine kleinen Dämonen schreiben. Alle Lieder klingen gleich, die Geschwindigkeit ist immer schnell, fast ohne Breaks. Die Produktion geht in Ordnung für eine Black Metal Band, auch wenn die Kreisch-Vocals ziemlich leise sind. Der einzige Track, der mir etwas auf diesem Album gibt, ist der Rausschmeißer „Supreme“, denn er klingt wie ein Thrash song aus den Achzigern. Der Rest ist nicht mein Ding, aber wenn dir Bestial Warlust und Immortal zusagen und du das Gefühl hast, jede Hyperspeed Black Metal Band Veröffentlichung besitzen zu wollen, sollte dies hier eine weiteres Juwel in deiner Sammlung sein ;-).

18.01.1997

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32040 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare