Distorted Memory - Swallowing The Sun

Review

Vier Jahre sind seit dem Debütalbum „Burning Heaven“ des kanadischen Projekts DISTORTED MEMORY inzwischen ins Land gezogen und die Vermutung lag nahe, dass es sich bei „Burning Heaven“ eventuell um das erste und gleichzeitig auch letzte Album des Ein-Mann-Projekts gehandelt hat. Dem ist aber nicht so, denn mit „Swallowing The Sun“ folgt nun Album No.2, auf dem sich Jeremy Pilipow um einiges gereifter präsentiert.

Die zehn Tracks des neuen Albums wirken deutlich ausgetüftelter und vielschichtiger, auch vor Tribal-Einflüssen („Swallowing The Sun“, „Silence“) schreckt Mastermind Jeremy Pilipow nicht zurück und kombiniert diese immer wieder mit einem unterkühlt-harten Dark Elektro-Sound, der das Album überwiegend prägt. Harsche Beats, verzerrte Vocals und komplexe Sounds werden gepaart mit einer düster-aggressiven Stimmung („Black Fields“, „Seven Voices Of Hate“), was vor allem Fans von HOCICO & Konsorten ganz gut ins Programm passen dürfte. Unter dieser harten Schale gibt es gleichzeitig immer wieder melodische Parts zu entdecken, nicht immer stechen diese all zu auffällig hervor – aber es gibt sie, bestes Beispiel hierfür ist „Hand Of God“, das mit seinen epischen Klängen zusammen mit dem sich zu einem wahren Clubkracher aufbauenden „Nomads“ ein absolutes Highlight des Albums darstellt. „Prey“ und „Raven Eyes“ sind zum Abschluss dann nochmal zwei ordentliche Harsh Elektro-Stampfer, jedoch werden auch diese mit ethnischen Klängen angereichert, was den Sound von DISTORTED MEMORY auf angenehme Art und Weise von anderen Veröffentlichungen in dieser Sparte herausragen lässt.

Etwas schade ist, dass von den zehn Songs, plus einem eher entbehrlichen Remix von „Hands Of God“ von DIE SEKTOR, drei Instrumentaltracks dabei sind, die zwar in Form eines Intros („Awake Sleeping Giants“) & Outros („Yahweh“) durchaus in das Gesamtkonzept des Albums passen, bis auf „Silence“ aber eher schwach ausgefallen sind. Die verbliebenen sieben Songs reißen zwar einiges raus, auf dem nächsten Album darf es dann aber gerne auch etwas mehr sein.

Shopping

Distorted Memory - Swallowing the Sunbei amazon14,99 €
23.04.2011

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Swallowing The Sun' von Distorted Memory mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Swallowing The Sun" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Distorted Memory - Swallowing the Sunbei amazon14,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33481 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare