Foo Fighters - In Your Honor

Review

„In Your Honor“ ist ein zwei geteiltes Album geworden. Die eine CD beinhaltet stromgeladenen FOO-FIGHTERS-Stoff, wie ihn sich jeder Anhänger der Band wünscht und liebt. Die andere CD bedient als Kontrast die Unplugged-Generation und schlägt demnach etwas sanftere Töne an. Ein Album mit zwei Seiten, die zwar unterschiedlich gewichtet sind, aber qualitativ keine großen Lücken dazwischen klaffen lässt.

Zunächst muss festgehalten werden, dass Bandkopf Dave Grohl ein verdammt feines Händchen für gute und eingängige Melodien hat, und das nicht nur auf der Gitarre. Auch der Gesang ist super melodisch und die meisten Refrains sind mit absolutem Hitpotential behaftet. Wenn man bedenkt, dass Grohl damals bei NIRVANA (am Schlagzeug) Schrammelrock der einfachsten Sorte gespielt hat, ist die Musik der FOO FIGHTERS als eine mehr als 100%ige Steigerung anzusehen.

Auch potentielle Radio-Hits wie „Best Of You“ oder „The Last Song“ können den verdammt guten Gesamteindruck des Albums nicht schmälern. Im Gegenteil eher, die FOO FIGHTERS sind der lebende Beweis dafür, dass Alternative Rock nicht nur weitestgehend für den Underground oder ein paar wenige bestimmt ist, sondern durchaus auch auf hohem Niveau der breiten Masse zugänglich gemacht werden kann. Letztendlich ist natürlich alles eine Frage der richtigen Promotion und im Falle Grohls der Referenzen, dennoch darf man den großen Erfolg der FOO FIGHTERS nicht negativ auf ihre Musik übertragen. Erfolg ist nichts schlechtes, sondern subjektiv gesehen durchaus ein Beleg für gute Musik, deren Kriterien logischerweise jeder für sich selbst definiert und somit auch selbst entscheidet, was er hören möchte.

Wenn man bedenkt, dass Dave Grohl auf dem ersten Album noch alles alleine komponiert und eingespielt hat, die Musik damals noch viel rauer und auch melancholischer war, versprühen die FOO FIGHTERS auf „In Your Honor“ mit ihren großen Ohrwurmmelodien viel positive Energie. Nicht, dass die Musik durchweg fröhlich klingt, aber sie versprüht ein enormes Maß an Lebensfreude und macht einfach Stimmung. Zwar gibt es textlich auch ernsthaftes zu hören, jedoch vermeidet es die Band, unnötig auf die Tränendrüse zu drücken und den mit der damaligen Grunge-Welle bereits ausgiebig behandelten Weltschmerz neu zu entflammen.

„In Your Honor“ ist einfach ein durch und durch stimmiges Alternative-Rock-Album mit vielen sehr guten Songs, einigen regelrecht genialen Hits, und auf der anderen Seite aber auch eine Art beruhigende Beschallung für entspannte Nachmittage. Ein Album, das zwei Seiten bedient, ein Album, das sich nicht selbst limitiert und Lust auf mehr macht, ein Album, das man immer wieder auflegen kann, zu fast jeder Gelegenheit.

Shopping

Foo Fighters - In Your Honor [Vinyl LP]bei amazon18,99 €
03.08.2007

Shopping

Foo Fighters - In Your Honor [Vinyl LP]bei amazon18,99 €
Foo Fighters - In Your Honor by Foo Fightersbei amazon21,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31904 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

2 Kommentare zu Foo Fighters - In Your Honor

  1. stendahl sagt:

    Meine Rede;-) Da liegt Sick mal wieder goldrichtig. FF haben ein außergewöhnlich gutes Händchen was Arrangements und Komposition angeht. Die CD ist klasse, fette 8 Punkte für dieses Doppelpack. Und wirklich beide Seiten, die kantigere ebenso wie die ruhigere sind sehr hörenswert.

    8/10
  2. pinhead sagt:

    Lieber zu spät als nie ­čÖé

    Starkes Album. Wie schon öfters erwähnt hier, starkes Gefühl für fesselnde Melodien. Songs zum abgehen, die einfach immer und überall gespielt werden können und so gut wie immer auf positive Resonanz stoßen (bei Leuten, die auch nur ansatzweise was von Musik verstehen).

    8/10