Mystic Prophecy - Monuments Uncovered

Review

Galerie mit 25 Bildern: Mystic Prophecy - Metal Division Release Tour 2020 in Mannheim

Super. Toll. Noch ein Coveralbum. Fällt den Bands heute nichts Essentielles mehr ein? So ketzerisch könnte man “Monuments Uncovered”, das neue Album von MYSTIC PROPHECY kommentieren. Und generell trifft es wohl auch zu, dass viele Coversongs, bzw. -alben absolut verzichtbar sind. MYSTIC PROPHECY haben jedoch schon immer ein feines Händchen für coole Cover gehabt (u.a. TOM JONES, OZZY).

Dass die Band um Sänger RD Liapakis irgendwann einmal mit einem kompletten Coveralbum um die Ecke linsen würde, war im Prinzip nur eine Frage der Zeit. “Monuments Uncovered” enthält nun elf Songs, die in ein bayrisches Power-Metal-Gewand gekleidet wurden. Definitiv löblich ist hierbei, dass die Band auf bereits veröffentlichte Songs (wie bspw. OZZYs “Crazy Train”) verzichtet hat und sich komplett neue Stücke vorgenommen hat. Unter das Messer sind dabei u.a. Songs von DONNA SUMMER, MIKE OLDFIELD, ELTON JOHN oder T.REX gekommen. Nicht wirklich die typisch metallische Vollbedienung, aber genrefremd zu covern ist doch die eigentliche Herausforderung. Jedenfalls besser als zum 1748. Mal “Breaking The Law” zu bringen. Und zumindest bei DONNA SUMMERs “Hot Stuff” (wer kennt es nicht aus “The Full Monty”?), “I’m Still Standing” (ELTON JOHN) und „Get It On“ (T.REX) haben sich MYSTIC PROPHECY selbst übertroffen. Die Songs machen einfach Laune und man ist geneigt eine Endlosschleife anzulegen, denn auch PATTI SMITHs “Because The Night” (geschrieben von BRUCE SPRINGSTEEN) wurde ebenso respektvoll umgesetzt, wie MIKE OLDFIELDs “Shadow On The Wall”. Eigentlich verbietet es sich beide Stücke zu covern, aber MYSTIC PROPHECY haben mit Liebe zum Detail gecovert. Dass nicht alle Coverversionen auf “Monuments Uncovered” den Geschmack des Hörers treffen, ist dabei logisch. Bei mir haben zum Beispiel “Space Lord” (MONSTER MAGNET), “The Stroke” (BILLY SQUIER) und “Tokyo” (TOKYO) nicht gezündet. Der Rest hingegen geht erhobenen Hauptes über die Ziellinie, wobei “Are You Gonna Go My Way” zwischen “Shadow On The Wall” und “I’m Still Standing” prinzipiell eine gute Figur macht, insgesamt aber zu nah am Original ist, um herausragend zu sein.

Das wäre auch der einzige Kritikpunkt an “Monuments Uncovered”. MYSTIC PROPHECY hätten hier und dort ein wenig mutiger sein und einige Songs freier interpretieren dürfen. Das ist aber auch, wie oben bereits erwähnt, Geschmackssache. Unter dem Strich – und deshalb keine Wertung – muss jeder selbst wissen, ob er für ein Album wie “Monuments Uncovered” seine sauer verdienten Kröten auf die Ladentheke leben will. Mir gefällt es.

Shopping

Mystic Prophecy - Monuments Uncovered (Ltd.Digipak)bei amazon11,99 €
03.01.2018

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Monuments Uncovered' von Mystic Prophecy mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Monuments Uncovered" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Mystic Prophecy - Monuments Uncovered (Ltd.Digipak)bei amazon11,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33153 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare