Narnia - Long Live The King

Review

Ach du Schande, was soll ich jetzt sagen!! Das zweite Opus der schwedischen Band Narnia ist um
einiges besser ausgefallen als ihr erstes, und musikalisch sind die Jungs wohl sehr begabt. Ein ziemlich
perfecter Sound, gute Riffs und erstklassige (Malmsteen) Schnörkel-Solos sorgen für gute 43 Minuten
klassischen Power Metal. Eigentlich so ziemlich alles, was das Herz begehrt. Doch da gibt es nur noch
eine Kleinigkeit. Darf ich vorführen: I met Jesus Christ, he’s the son of god, he’s the one who healed my
broken heart. Richtig!! Narnia sind unerträgliche Propaganda-Christen, und die Texte sind so nervend wie
rumflutschende Seife in der Badewanne. Wie diese Band mit DIO auf Tour gehen konnte und sogar noch
heil rauskam ist mir bis heute noch ein Rätsel. Sobald „Lord give me shelter through the pain“ durch die
Lautsprecher dringt, danke ich dem Meister Satan, dass meine Anlage einen Karaoke-Knopf hat. Wie
gesagt, musikalisch sind Narnia erste Sahne, besonders Gitarrist Yngw…ich meine Christian sollte sich
selbst die Hand schütteln, aber sich gleichzeitig eine Ohrfeige verpassen, weil er so einen Schwächling
als Sänger/Textschreiber je in die Band gelassen hat. Hätten die doch bloss Peavy Wagner vor das Mikro
gesetzt. Für das Songwriting kriegt die Narnia von mir 9 Punkte, wovon ich leider aber 4 Punkte im
Namen Satan’s abziehen muß. Prost!

Shopping

Narnia - Long Live the Kingbei amazon13,33 €
17.05.1999

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Long Live The King' von Narnia mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Long Live The King" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Narnia - Long Live the Kingbei amazon13,33 €
Narnia - Long Live The King (20th Anniversary Edition) [Vinyl LP]bei amazon23,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33153 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

4 Kommentare zu Narnia - Long Live The King

  1. RaVeN sagt:

    au maaaaaan, nur weil du Satanist bist musst du nicht Gleich alle Christen schlecht machen! Immerhin seid ihr die Minderheit auf der Welt gegenüber uns Christen, ich finde es genial, dass es unter den ganzen Satanisten bei den Metlern auch noch Christen gibt die sich trauen ihren Glauben zu bekennen! von uns Christen werdet ihr Satanisten auch nicht abgegrenzt, also was soll der Scheiss? Also Narina, lasst euch von solche Kommentaren nicht einschüchtern, ich bin echt stolz auf euch, dass ihr so durchgreifende Texte habt! so cu in the name of god (immerhin hat er die welt erschaffen und kein anderer)

    10/10
  2. TheClayman sagt:

    Juhuu, ich bin toll, ich mag den Satan, und deswegen sind alle Christen scheiße, und deren Musik auch usw…Scheiße bist du lächerlich. Wenn der Punktabzug "Im Namen Satan’s" wirklich ernst gemeint war, dann war das das letzte Review von Mr./Mrs. Nephil, was ich mir durchgelesen habe. Ich weder Christ noch Satanist, aber wer glaubt mit solchen "Ich bin super toll"-Kommentaren ernsthaft Aufsehen erregen zu können, hat was ganz wichtiges noch nicht kapiert.

    7/10
  3. Johannes Müller sagt:

    Der Kommentar ist wirklich das Letzte:die Musik ist saugeil und den Text könnte man auch mal überhören(dir würde es aber bestimmt nicht schaden mal genauer hinzuhören).Ich finde es geil wie die Mitglieder von Narnia zu ihrem Glauben stehen.Verderb du mit deinem unpassendem (saudummen) Kommentar den neutralen Metallern nicht den Spass an diesem saugeilen Album. Long Live The King Lang lebe Jesus. JM

    10/10
  4. sethos sagt:

    Dem ganzen White Metal Quatch sollte man ein Ende machen. Christliche Dogmen haben im freien Metal nichts verloren. Metal sollte einfach heidnisch und individualistisch bleiben. Weit weg mit den christlichen Dogmen. Daher 0 Punkte für Narnia