Netherbird - The Ghost Collector

Review

Die Schweden von NETHERBIRD sind seit Ende 2004 unterwegs, und starteten als Zwei-Einhalb-Mann-Band. Hauptakteure sind Nephente (der auch mal bei BENIGHTED das Mikro malträtiert hat), sein FEAR OF FUTURE-Kollege Grim, der als Sessiongitarrist die Band unterstützt, sowie als zweites Vollmitglied Bizmark.

Die Arbeitsweise mit Sessionmusikanten scheint sich im Laufe der Zeit bewährt zu haben. Nach zwei EPs bediente man sich jedenfalls zahlreicher Gäste, um das Debutalbum fertigzustellen. In mehreren Aufnahmephasen in unterschiedlichen Studios (Underground, Berno, Fredman) halfen ihnen zahlreiche Gäste u.a. beim Schlagzeug Adrian Erlandsson (CRADLFE OF FILTH, THE HAUNTED, AT THE GATES) und Janne Saarenpää (THE CROWN), und beim Bass stand ihnen Brice LeQlerc (DISSECTION, NIGHTRAGE) zur Seite. Desweiteren holten sie sich für einige Songs weibliche Verstärkung sowie einen professionellen Männerchor ins Studio.

Auf „The Ghost Collector“ gibt es neben den Songs, die im Laufe der drei Jahre entstanden sind, auch ein wenig Neues zu hören. Daraus ergibt sich allerdings (wohl auch durch die verschiedenen Studiosessions) manchmal ein etwas inkonsistenter Sound.
Grundsätzlich ist das Album im Bereich Melodic Death und Black Metal anzusiedeln. Eines der größten Vorbilder für die Musik NETHERBIRDs dürften unzweifelhaft die englischen Könige von CRADLE OF FILTH sein. Symphonischer, melodiestarker Midtempo-Black-Metal mit zahlreichen Interludien und dem Kontrast von krächzenden Kehlen und zarter weiblicher Note — keine unbekannte Rezeptur. Fernere Reminiszenzen an ABYSSOS sind ebenfalls vernehmbar, wie allgemein klassischer, melodischer Schwedentod.

Wirklich neu und herausstechend ist das auf den ersten Blick nicht, aber NETHERBIRD haben zumindest viel Liebe zum Detail walten lassen. „The Ghost Collector“ besticht vor allem durch seine Eingängigkeit und den vertrauten, skandinavischen Sound. Abgeschlossen wird das Album durch das 14-Minuten-Epos „Boulevard Black“, der Song, mit dem sich NETHERBIRD vor drei Jahren erstmals an die Öffentlichkeit wagten, und der an dieser Stellen nochmal das komplette Spektrum der Band aufzeigt. Eine überzeugende Werkschau einer Band, die auf einem konstanten, überdurchschnittlichen Level spielt. Interessant für alle, die ihren Black Metal mit viel Melodie und symphonischer Attitüde mögen, und die mit CRADLE OF FILTH noch nicht allzu sehr verwöhnt sind.

Shopping

Netherbird - The Ghost Collectorbei amazon9,86 €
12.07.2008

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'The Ghost Collector' von Netherbird mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "The Ghost Collector" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Netherbird - The Ghost Collectorbei amazon9,86 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33923 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare