Non Opus Dei - Eternal Circle

Review

Die polnischen Prügelknaben NON OPUS DEI legen nach drei Jahren mit „Eternal Circle“ ein neues Album vor, das mit einer guten halben Stunde Spielzeit das zweitkürzeste Album der Bandgeschichte ist. Auch die einzelnen Songs überschreiten nur selten einmal die 4-Minuten-Grenze, aber das ist man von den den Herren ja schon gewohnt.

„Eternal Circle“ klingt, das muss ich leider gleich zu Anfang feststellen, wie ein ziemlicher Behemoth-Abklatsch, der auf kurz und industriell getrimmt wurde. Das Resultat dieses Versuches ist Material, das zwar durchaus seine Momente hat und das eine oder andere mitreißende Riff aufweisen kann, jedoch in der Gesamtbilanz eher kalt, detailarm und viel zu festgefahren daherkommt. Die meisten der auf „Eternal Circle“ vertretenen sterilen Prügelorgien sind nach sehr ähnlichen Muster aufgebaut, so dass es Kennern der Spielart meist ziemlich leicht fallen dürfte, gewisse Passagen und Wendungen vorherzusehen. Was man NON OPUS DEI ganz klar nicht vorwerfen kann ist, dass sie ihr Handwerk nicht beherrschen, das Problem liegt viel eher am handwerklichen Arsenal als an den instrumentellen Fähigkeiten der Musiker. Songs wie „Demon Nietzschego“ oder „Przystrojona Sloncem“ legen auch dem hartgesottensten Black-Metal-Hörer ordentlich Feuer unter den Hintern, was aber fehlt sind triumphale Augenblicke und Momente, die sich in die Gehörgänge einfräsen.

Es ist schade um die spieltechnischen Fertigkeiten von NON OPUS DEI, denn mit etwas mehr Spielfreude und Vielseitigkeit hätten sie ihr Material deutlich aufwerten können. „Eternal Circle“ klingt nach chirurgischer Präzision, ist dabei zu eingängig gehalten und erschöpft in puncto Kreativität bei weitem nicht sein volles Potenzial. Was bleibt ist ein Stück gehobenes Mittelmaß, das vielleicht dem einen oder anderen Liebhaber modernen Black Metals ein nettes halbes Stündchen bereiten könnte.

07.09.2010

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31626 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare