Syn Ze Sase Tri - Intre Doua Lumi

Review

SYN ZE SASE TRI aus Rumänien gründeten sich bereits 2007 und komponierten kurz darauf ihr Debüt “Intre Doua Lumi”. Jedoch verzögerten zwei unglückliche Plattendeals und der vorübergehende Einstieg zweier Mitglieder der Band bei NEGURA BUNGET das Release des Albums. Mit code666 ist nun aber endlich ein passendes Label gefunden, Rhythmus-Gitarrist Spin und Lead-Gitarrist und Sänger Corb sind bei NEGURA ausgestiegen: “Intre Doua Lumi” kann also endlich das Licht der Metal-Welt erblicken.

Stilistisch lassen sich SYN ZE SASE TRI nur schwer in eine Schublade pressen, am ehesten würde ich die Musik der Band als – und ja, ich weiß, wie seltsam das klingen mag – STRATOVARIUS- oder SONATA ARCTICA-Black Metal beschreiben. Einerseits kredenzen die Rumänen nämlich melodischen Black Metal der Marke DIMMU BORGIR (ohne jedoch nur ansatzweise die Qualität der Norweger zu erreichen) und warten mit allen gängigen Genre-Trademarks, wie keifenden Vocals, treibenden Drums und schnellem, finsterem Riffing, auf. Andererseits stehen SYN ZE SASE TRI epischen Power Metal-Bands, wie bereits genannten, in Sachen orchestralen Arrangements, dominanten Chören und Bombast in nichts nach. Wer jetzt einwendet, dass auch DIMMU BORGIR sich dieser Elemente bedienen, dem kann ich nur zustimmen, doch fahren SYN ZE SASE TRI in ihren Kompositionen häufig eine nicht ansatzweise so düstere, atmosphärische Schiene wie die Skandinavier, sondern gehen hymnischer, theatralischer und irgendwie “heller” zu Werke. Auch die eingestreuten Soli weisen eindeutig eher gen Heavy/Power-Metal.

Wie bereits angedeutet, lassen sich SYN ZE SASE TRI jedoch kaum mit angesprochenen Referenz-Bands in einen Topf werfen, dafür leidet “Intre Doua Lumi” einfach an zu gewichtigen Schwächen. Zum einen brennt sich keiner der Titel wirklich in die Gehörgänge ein, viele Parts klingen außerdem wie schon mal gehört, den Rumänen fehlt es eindeutig an einer markanten eigenen Note. Zudem sind die zehn Songs einfach maßlos überladen, zu bombastisch, hier wäre (weit!) weniger wirklich mehr gewesen, zumal den anderen Instrumenten und dem Gesang kaum noch Platz zum Entfalten bleibt, wodurch nur selten Atmosphäre aufkommen will.

Das klingt insgesamt jedoch härter als es “Intre Doua Lumi” wohl verdient hat, insgesamt liefern SYN ZE SASE TRI nämlich ein eigentlich ganz gutes Debüt ab, das mit Sicherheit seine Anhänger finden wird. Beim nächsten Mal sollten die Rumänen den ganzen Bombast einfach zurück fahren und größeren Wert auf Eigenständigkeit legen.

Shopping

Syn Ze Sase Tri - Intre Doua Lumi by Syn Ze Sase Tri (2011-06-07)bei amazon49,38 €
18.03.2011

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Intre Doua Lumi' von Syn Ze Sase Tri mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Intre Doua Lumi" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Syn Ze Sase Tri - Intre Doua Lumi by Syn Ze Sase Tri (2011-06-07)bei amazon49,38 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33485 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Syn Ze Sase Tri auf Tour

26.05. - 28.05.22metal.de präsentiertDark Troll Festival 2022 (Festival)Äera, Agrypnie, Barbarossa Pipes & Drums, Baumbart, Black Messiah, Cân Bardd, Carach Angren, Crom, Dark Seal, Ellende, Empyrium, Galar, Grimner, Helheim, Helsott, Khors, Nocte Obducta, Obscurity, Ruadh, Sojourner, Syn Ze Sase Tri, Thrudvangar, Totenwache, Uprising, Vermilia und WolfchantBurgruine Schweinsburg (Bornstedt), Bornstedt

Kommentare