Take Over And Destroy - Vacant Face (Re-Release)

Review

KURZ NOTIERT

Die Amis TAKE OVER AND DESTROY veröffentlichten bereits im letzten Jahr ihr zweites Album „Vacant Face“ via Comfort Point. Nun bekommt die Scheibe von Pulverised Records eine neue Vinyl-Version spendiert (limitiert auf 500 Exemplare, 300 davon kommen auf schwarzem Vinyl, 200 auf blutrotem). Zum Album selbst lässt sich sagen, dass TAKE OVER AND DESTROY im Vergleich zu ihrem Debüt „Endless Night“ von 2013 nur wenig vorangeschritten sind. Immer noch mischt der Fünfer aus Phoenix, Arizona, Black’n’Roll mit Death’n’Roll, Sludge und diversen kruden Momenten, die an die Soundtracks der Horrorklassiker aus den Sechzigern und Siebzigern erinnern sollen. Das ist eingängig und eigenständig und kann in der richtigen Stimmung Spaß machen. Insgesamt ist es aber zu zerfahren, als dass die Band mit „Vacant Face“ viele Blumentöpfe abräumen wird.

13.08.2015

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Vacant Face (Re-Release)' von Take Over And Destroy mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Vacant Face (Re-Release)" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32617 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare