Uhriristi - Haudankylmä

Review

KURZ NOTIERT

Spartanische Aufmachung, solider Inhalt. UHRIRISTI lassen mit ihrem zweiten Album  „Haudankylmä“ zwar nicht reihenweise die Kinnladen herabfallen, bieten dank der Mischung aus rasant finnischem Black Metal und einem pompösen Symphonic-Einschlag immerhin ein paar stimmungsvolle Momente an. Highlights sind dabei allerdings rar gesät. Der gleichermaßen wütende wie von epischen Leads durchzogene Opener „Kaivo“ ist immerhin ein kleiner Höhepunkt, dient er doch als gelungenes Beispiel für die Verschmelzung aus Aggressivität und melodischer Erhabenheit – der selbst das Keyboard nichts anhaben kann. Insgesamt hemmen die orchestralen Parts „Haudankylmä“ allerdings weit mehr, als dass sie atmosphärische Glanzpunkte setzen und so bleibt es bei einem hörbaren, aber selten packenden Album.

27.04.2015

Chefredakteur

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Haudankylmä' von Uhriristi mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Haudankylmä" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32606 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare