Unter Null - Sacrament Absolution TwinEP

Review

Dass das belgische Label ALFA MATRIX ein Gespür für Electro-Acts der besonderen Art hat, dürfte sich inzwischen rumgesprochen haben. Zielsicher landet das Label einen Treffer nach dem anderen und mit UNTER NULL hat man einen kleinen Diamanten im Repertoire – einen Diamanten der bereits anmutig funkelt, gleichzeitig auch noch geschliffen werden kann.
Bereits nach ihrem erfolgreichen Erstlingswerk „The Failure Epiphany“ sowie einer Tour quer durch Europa hat die Band um Frontfrau Erica Dunham einen bleibenden Eindruck in der Industrialszene hinterlassen. Mit gleich 2 EPs gibt es nun neues Material der US-Formation – „Sacrament“ & „Absolution“, konzeptionell aufeinander abgestimmt und produziert von Len Lemeire, der bereits erfolgreich bei den Labelkollegen von IMPLANT und DUNKELWERK seine Finger im Spiel hatte. Schon die Optik der beiden EPs verrät das musikalische Konzept – „Absolution“ tendiert eher in Richtung „normaler“ EBM/Industrial-Klänge, auf der „Sacrament“-EP wird die Aggresivität noch ein wenig höher geschraubt. Viele Tracks überschneiden sich auf beiden EPs, unterschiedliche Remixe von Bands wie INURE, XP8 oder HEADSCAN verleihen jeder EP ihre eigene Stimmung. Gemeinsam haben alle Tracks ihren aggressiv verzerrten Elektrosound und eine durchgehend düstere Stimmung. Nicht alle Versionen können dabei immer überzeugen, manchmal fragt man sich wieso man dies alles nicht in qualitativ komprimierter Form auf „eine“ EP hätte zusammenfassen können. Dennoch beweisen UNTER NULL, dass sie das Zeug dazu haben, in der Elektroszene ihren Platz zu finden. Für mich sind UNTER NULL eine der Bands, auf die man in Zukunft achten sollte, da sie unheimlich viele kreative Ideen in ihren Songs entfalten – wenn diese Kreativität dabei jedoch auch manchmal noch etwas ungezügelt wirkt. Nicht unbedingt ein Nachteil oder Kritikpunkt, aber ein spannender Ansatzpunkt für weitere Veröffentlichungen der Band. Nicht vergessen darf man auch, dass manche Remixe anderer Bands einfach nicht der Brüller sind.
Fazit: Interessanter Industrial/Electro aus den USA – von manchen verglichen oder beschrieben als weiblicher Pendant zu SUICICE COMMANDO. Ganz so hart sind UNTER NULL in meinen Ohren dann doch nicht, trotzdem stellen beide EPs für Liebhaber des aggressiv-bedrohlichen Dark Electro mehr als eine Alternative dar.

28.09.2006

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Sacrament Absolution TwinEP' von Unter Null mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Sacrament Absolution TwinEP" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33493 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare