The Gathering - Monsters

Review

“Monsters” kennen wir als einen recht gelungenen und zugleich einen der schnellsten Song aus dem vor kurzem erschienen Album “Souvenirs” der niederländischen Band. Diese EP präsentiert uns das Lied in fünf verschiedenen Versionen und lässt THE GATHERING in unterschiedlichen Lichtern glänzen. Der Opener “Radio Edit Mix” und der abschließende “Promo Demo Mix” unterscheiden sich nicht allzu sehr voneinander und kommen dem Original ziemlich nahe. Das Endstück charakterisiert hoher und anmutender Melodiegrad, treibende Rhythmik und Dancefloor-Elemente, die noch deutlicher im potentiellen Chart-Kandidaten “Dance Mix” zum Ausdruck kommen und den Zuhörer zum Tanzen animieren.

Den besten Eindruck macht “Gallion Mix”, die abwechslungsreichste und vielschichtigste Version, die mit dezenten orientalischen, in einem interessanten Kontrast zu modernen, angenehm rockenden Elementen stehenden Anleihen zu überzeugen weiß, ganz im Gegenteil zu dem überflüssigen “Gauzy Mix”, der nichts Innovatives mit sich bringt und recht monoton rüberkommt. Nach dem Anhören der ganzen EP hat man irgendwie genug, auch wenn es “nur” ca. 20min. sind und “Monsters” als Single nicht schlecht ist. Was für diese EP spricht ist ein 30min. Live-Video(darunter u.a. “Black Light District”, “You Learn About It” und der Titeltrack) sowie ein englischsprachiges Fernsehinterview mit Anneke. Ob der appetitliche Bonus ein ausreichender Kaufgrund ist, muss jeder für sich selbst entscheiden…

17.12.2003

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 27747 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern
Punkten
Nach Genres filtern
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Sag Deine Meinung!