Alcest
Neige: "Dafür habe ich den perfekten Song."

Interview

Als Nächstes hätte ich von dir gerne einen oder mehrere Songs, die zu den folgenden Situationen passen. Erstens: Einen Song, zu dem man durch die Wohnung tanzen kann.

Neige: Dafür habe ich den perfekten Song. Da nehme ich „Roller Mobster“ von CARPENTER BRUT. Der ist super kitschig und tanzbar. Wenn du einen Energieschub für dein Workout zuhause brauchst, oder putzen oder in deiner Wohnung rumrennen willst [lacht], ist das der perfekte Song. Er ist nicht nur tanzbar, sondern auch ziemlich schnell. Er macht einfach Spaß.

Nun bitte ein Song, zu dem man mit den Füßen im Wasser am Ufer sitzen kann. Schließlich sind es die „Spring Essentials“.

Neige: Da nehme ich „Donimo“ von den COCTEAU TWINS. Das ist der letzte Song auf dem Album „Treasure“ und er ist ein wenig experimenteller. Sehr verträumt. Das könnte auch ALCEST sein, ist aber viel älter, aus den 80ern. Die waren ein großer Einfluss für Bands wie SIGUR RÓS, SLOWDIVE und auch ALCEST. Der Stil klingt sehr magisch. Wenn du draußen bist und eine Verbindung zur Natur suchst, passt der Song sehr gut dazu.

Du hast vorhin deine Partynächte erwähnt. Was würdest du denn spielen, um die Party am Laufen zu halten, wenn alle anfangen, zu schwächeln?

Neige: OK, das ist super kitschig, aber ich nehme dafür „Self Control“ von LAURA BRANIGAN. Suuuper kitschig. Wenn du merkst, dass die Stimmung am Abflachen ist, alle etwas müde werden und einen Aufputscher brauchen… Wenn du dann diesen Song spielst, werden die Leute entweder denken, dass du einen richtig schlechten Musikgeschmack hast, oder den besten überhaupt [lacht]. Es gibt nichts dazwischen. Entweder werden dich alle hassen oder lieben. Wenn ich auf einer Party wäre und jemand das spielt, würde ich nur „fuck, yeah!“ denken [lacht]. Dann geht die Party bis mindestens 8:00 Uhr morgens.

Bild Alcest Bandfoto 2019

Alcest Bandfoto 2019 (Foto von Andy Julia)

Ein Song, zu dem man durch den strömenden Regen laufen kann.

Neige: „Waiting For You“ von NICK CAVE & THE BAD SEEDS. Wegen der tragischen Geschichte, wie er seinen Sohn verloren hat. Die Geschichte ist wirklich krass. Ich kann mir nichts Schlimmeres vorstellen. Ich glaube, er hat nach dem Vorfall noch zwei Alben gemacht. Wenn ich mir die anhöre, steigen mir immer die Tränen in die Augen, weil ich die Musik nicht von dem separieren kann, was er durchmachen musste. Das ganze Album „Ghosteen“ ist wunderschön und ist eines meiner Lieblingsalben aus dem letzten Jahr. Die Texte berühren mich sehr und zeugen von so einer Ehrlichkeit, denn er gibt in seiner Musik wirklich alles von sich preis. Sehr schöne, simple Melodien, geschmackvolle Arrangements.

Das Visuelle ist bei ALCEST ja auch sehr zentral, das sieht man schon den Instagram-Posts an, die sich oft mit Kunst befassen. Nenn uns doch mal einen Song, der für dich eine starke visuelle Komponente hat.

Neige: Da nehme ich „Écailles De Lune“. Wir geben uns bei ALCEST immer sehr viel Mühe mit der Optik, weil sie uns sehr wichtig ist. Wenn es um das Visuelle geht, muss ich diesen Song nennen. Wenn man sich das Album anhört, sieht man vor seinem inneren Auge genau das, was auf dem Cover zu sehen ist. Und da kommen wir wieder auf den Punkt zurück, warum die Leute das Album so mögen. Ich glaube, das ist der Grund dafür. Es ist wie eine kleine Reise. Die Musik transportiert einen in das Bild. Du bist unter Wasser und alles fühlt sich verträumt und romantisch an. Ich denke, es ist unmöglich, an „Écailles De Lune“ zu denken, ohne auch an dieses Bild zu denken.

Bild Alcest - Écailles De Lune Cover

Alcest – „Écailles De Lune“ Cover

Dann hätte ich jetzt gerne noch einen Guilty Pleasure von dir.

Neige: Ach, fuck, hier wäre das von LAURA BRANIGAN perfekt gewesen. Ich habe aber viele Guilty Pleasures in der Liste [lacht]. Vielleicht „Relax“ von FRANKIE GOES TO HOLLYWOOD. Der ist super sexy. Die Leute erwarten von mir vielleicht nicht, dass ich sowas in eine Playlist mit ALCEST-Bezug packe. So ein bisschen wie „Sex Dwarf“, weißt du? [lacht].

Seiten in diesem Artikel

12345
Quelle: Neige, Alcest
18.04.2020

headbanging herbivore with a camera

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32397 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Alcest auf Tour

06.08. - 08.08.20Party.San Metal Open Air 2020 (Festival)Dismember, Carcass, Mayhem, Katatonia, Sacred Reich, Alcest, Asphyx, 1914, Anomalie, Benediction, Beyond Creation, Blood Incantation, Borknagar, Bound To Prevail, Bütcher, Carnation (BE), Caroozer, Crom Dubh, Fleshcrawl, Graceless, Heidevolk, High Spirits, Hirax, Idle Hands, Impaled Nazarene, Infernäl Mäjesty, Kadaverficker, Lunar Shadow, Månegarm, Malevolent Creation, Moonsorrow, Motorowl, Nocturnus AD, Nornír, Nyktophobia, Obscurity, Onslaught, Origin, Razor, Revel In Flesh, Saor, Scalpture, Shape Of Despair, Sinners Bleed, Space Chaser, Suffocation, Thron, Total Hate, Uada, Visigoth, Whoredome Rife, Wolves In The Throne Room und WormrotParty.San Open Air, Obermehler
12.08. - 14.08.21metal.de präsentiertParty.San Metal Open Air 2021 (Festival)Dismember, Carcass, Mayhem, 1914, Alcest, Anomalie, Asphyx, Benediction, Beyond Creation, Blood Incantation, Borknagar, Bound To Prevail, Bütcher, Carnation (BE), Crom Dubh, Fleshcrawl, Graceless, Heidevolk, High Spirits, Impaled Nazarene, Kadaverficker, Katatonia, Lunar Shadow, Malevolent Creation, Månegarm, Motorowl, Nocturnus AD, Nornír, Nyktophobia, Obscurity, Onslaught, Origin, Razor, Revel In Flesh, Sacred Reich, Saor, Scalpture, Shape Of Despair, Sinners Bleed, Space Chaser, Thron, Total Hate, Uada, Visigoth, Whoredome Rife, Wolves In The Throne Room und WormrotParty.San Open Air, Obermehler

1 Kommentar zu Alcest - Neige: "Dafür habe ich den perfekten Song."

  1. Miver sagt:

    Tolles Interview, vielen Dank]