InLegend
Interview mit Sea Shepherd zum Projekt Sea Legend

Interview

InLegend

Ende November fand am Strand von Warnemünde ein Videodreh unter dem Projekttitel „Sea Legend“ statt. Es ging dabei um den Dreh eines Videos für INLEGENDs Song „Empty Place“ vom am 9. Januar 2015 erscheinenden Album „Stones At Goliath“. Die Band hat sich dafür mit der Umweltschutzorganisation Sea Shepherd zusammengetan und mit 40 Kindern den Strand unsicher gemacht. Wir waren mit vor Ort und haben fotografische Eindrücke vom Dreh mitgebracht. Das folgende Interview mit Anne Kämmerling von Sea Shepherd haben wir ein paar Tage nach dem Dreh, als die Kälte wieder aus unseren Knochen gewichen war, geführt.

Wie würdest Du jemandem, der noch nie von Sea Shepherd gehört hat, Eure Arbeit erklären?

Sea Shepherd ist eine internationale Meeresschutzorganisation, die sich seit über 35 Jahren aktiv für den Erhalt der Ozeane und ihrer Bewohner einsetzt. Wir greifen überall dort ein, wo illegale Aktivitäten stattfinden, wie z.B. der japanische Walfang in der Antarktis, das grausame Delfinschlachten in Taiji, Japan, Haiwilderei auf Galapagos oder die Grindwaljagd auf den Färöer-Inseln. Wir setzen gemäß der Weltcharta für die Natur der Vereinten Nationen internationale Schutzgesetze durch, wo die zuständigen Regierungen versagen, und führen aber auch Forschungs- und Aufklärungskampagnen durch.

Wir würdest Du einem Kind (bis 13 Jahre) Eure Arbeit erklären?

Es ist viel einfacher, einem Kind unsere Arbeit zu erklären als einem Erwachsenen. Sea Shepherd bedeutet übersetzt „Meereshirte“, und unsere Aufgabe ist es, das Meer und seine Bewohner zu beschützen. Als Hirten behüten wir Wale, Haie, Delfine, Schildkröten, Korallen und viele andere Tiere, um das bunte Leben in unseren Meeren zu bewahren. Ohne unsere Aktionen wären bereits viele Meeresbewohner nicht mehr am Leben.

Mein Eindruck ist, dass Ihr von vielen Bands unterstützt werdet. Wie viele sind es denn genau?

Genau können wir das gar nicht sagen, da es mittlerweile so viele sind, auch international. Es werden ständig mehr, da die Organisation in den letzten Jahren auch in Deutschland immer bekannter geworden ist. Wir sind auch oft mit Infoständen auf Konzerten und Festivals vertreten, wo dann wieder neue Kontakte zu Musikern entstehen.

Gibt es eine Tendenz zu bestimmten Genres, oder werdet Ihr von Bands/Musikern aller Stilrichtungen gleichermaßen unterstützt?

Wir haben Unterstützer aus allen Musikrichtungen, aber es zeichnet sich doch eine Mehrheit in der Metal- und Hardcoreszene ab. Gerade in der letzteren trifft man häufig auch auf Veganismus und großes Interesse für Tier- und Umweltschutz. Aber generell wird das Bewusstsein überall immer größer, und wir haben auch Unterstützer aus dem Reggae-, Rock- und Folkbereich.

Wie sieht eine normale Zusammenarbeit zwischen Sea Shepherd und einer Band aus?

Das kann alles sein vom Sea Shepherd-Logo auf der Website der Band über Spendendosen, Flaggen und Infostände bei Konzerten, das Tragen unserer Shirts, Videostatements in den sozialen Netzwerken bis hin zur Widmung eines Songs. Es haben auch schon Bands auf unseren Schiffen für die Crews gespielt oder an Kampagnen teilgenommen. Unsere stärkste Waffe sind die Medien und unsere Öffentlichkeitsarbeit, und die Zusammenarbeit mit Bands oder anderen Künstlern unterstützt uns dabei sehr.

Wie kann der Otto Normalverbraucher Sea Shepherd unterstützen?

Meeresschutz geht uns alle an, und es gibt viele Möglichkeiten, sich dafür einzusetzen. Wir finanzieren unsere Kampagnen rein über Spenden, das ist natürlich die naheliegendste Form der Unterstützung. Jeder Euro hilft, aber es bringt auch sehr viel, unsere News und Videos z.B. über Facebook und Twitter zu teilen, denn es gibt immer noch sehr viele Menschen, die leider gar nicht wissen, wie schlimm es um unsere Ozeane steht.

Aufklärung ist genauso wichtig wie unsere Kampagnen. Außerdem sollte man sich mal seinen eigenen Konsum bewusst machen und überlegen, was man selbst in seinem Alltag ändern kann. Reduziert Plastikmüll, verwendet keine Plastiktüten beim Einkauf, streicht Fisch und andere Meeresfrüchte von der Speisekarte! Alles Leben im Meer wurde in gefährlichem Maße reduziert, und wenn es so weitergeht wie bisher, sind die Ozeane in wenigen Jahrzehnten komplett leer. Die Ozeane sind die Lunge unseres Planeten, und wenn sie sterben, sterben auch wir.

InLegend

Wie ist die Kooperation mit INLEGEND entstanden?

Die Band wurde über einen gemeinsamen Supporter auf uns und unsere Arbeit aufmerksam und kontaktierte mich. Wir haben uns dann in Wacken 2013 persönlich getroffen und lange geredet, die Chemie hat sofort gestimmt, und es war klar, dass wir gemeinsam etwas auf die Beine stellen wollen.

Habt Ihr schon vorher ein Musikvideo mit einer Band zusammen gedreht?

Eine gemeinsame Produktion wie diese hat es in der Form meines Wissens nach noch nicht gegeben. Es gibt zwar eine Menge Videos, die uns gewidmet sind und die die Arbeit von Sea Shepherd thematisieren, aber dort wird meistens Videomaterial unserer Kampagnen verwendet oder unabhängig von uns produziert. Bei INLEGEND waren wir von Anfang an in den Prozess eingebunden, und ich habe selbst als Regie- und Produktionsassistentin mitgewirkt.

Warum habt Ihr Euch INLEGEND für das Drehen eines Musikvideos ausgewählt?

Vielmehr haben INLEGEND uns ausgewählt. Basti erzählte mir bei unserem ersten Treffen von dem Song und von der Idee, ein passendes Video dazu zu machen. Dass am Ende tatsächlich ein gemeinsamer Dreh daraus geworden ist, freut mich sehr und zeigt mir, dass auch von Seiten der Band eine Menge Herzblut darin steckt.

InLegend

Also hattet Ihr nicht mehrere Songs von „Stones At Goliath“ zur Auswahl?

Der Song stand eigentlich von Anfang an fest, da er thematisch genau das aufgreift, wofür auch Sea Shepherd kämpft, nämlich den Erhalt unseres Lebensraums für kommende Generationen und das Überleben unseres Planeten. Er ist ein Appell an uns, endlich aufzuwachen und etwas zu ändern, bevor für unsere Kinder nur noch lebensfeindliches Ödland überbleibt.

Wer war federführend beim Drehbuch, Sea Shepherd oder INLEGEND?

Die Idee zu der Storyline stammt von Basti und Hendrik von The Jetlagged, dem Regisseur. Die Richtung war natürlich durch die Verbindung zu Sea Shepherd und die Message des Songs bereits grob vorgegeben.

Welche Geschichte wird im Video erzählt?

Da will ich noch nicht zu viel verraten, aber Paul hat als Walfänger auf jeden Fall eine gute Figur gemacht!

Es waren ca. 40 Kinder beim Dreh dabei. Wie habt Ihr die „rekrutiert“?

Nachdem die Idee für das Video feststand, haben wir über die Facebookseite von Sea Shepherd Deutschland und unsere Website einen Aufruf gestartet. Die Resonanz war sofort überwältigend! Die meisten Leute kamen aus der Gegend, aber es sind sogar Familien aus Bochum oder Hagen extra für den Dreh angereist.

Wen oder was verkörpern die Kinder?

Die Kids repräsentieren im Video die kommenden Generationen, die nicht länger zuschauen wollen, wie ihr Planet und damit auch ihr Erbe von der heutigen Generation zerstört wird. Sie erheben ihre Stimme, um etwas zu bewegen, bevor es zu spät ist.

InLegend

Wie hast Du/habt Ihr den Dreh insgesamt erlebt?

Es war einfach wunderbar! Das ganze Team, die Band, die Kids und ihre Eltern – alles hat hervorragend gepasst, und rund 40 Kinder in Sea Shepherd-Klamotten am Strand langrennen und dann gemeinsam mit Basti den Refrain singen zu sehen, hat mir mehrfach eine Gänsehaut beschert. Es war außerdem wirklich toll, wie hilfsbereit alle drum herum waren, wir haben aus allen Ecken eine wahnsinnige Unterstützung bekommen. Auch die Reaktionen nach dem Dreh waren durchweg positiv, und alle hatten eine tolle Zeit.

Ich arbeite nun schon seit einigen Jahren ehrenamtlich für Sea Shepherd und sehe täglich schlimme Bilder oder lese schreckliche Nachrichten. Mit den Kindern war es anders – es tat einfach gut, daran erinnert zu werden, wofür wir kämpfen – und nicht immer nur wogegen.

InLegend

Wie war die Zusammenarbeit mit den Kindern und deren Eltern?

Alle haben so tapfer durchgehalten, obwohl es richtig kalt und windig war! Die Kinder haben toll mitgearbeitet und alle Anweisungen des Regisseurs gut umgesetzt. Teilweise mussten wir ihren Enthusiasmus sogar etwas bremsen, damit Paul das Set am Ende auch wieder an einem Stück verlassen konnte. Auch die Eltern waren sehr geduldig, obwohl der Dreh länger dauerte als geplant und es Ende sogar schon dunkel war. Man hat gemerkt, dass alle trotz des ernsten Themas einen Riesenspaß hatten und keiner wollte, dass der Tag vorbeigeht.

InLegend

Soweit ich weiß, hat Sea Shepherd das Team von The Jetlagged mit ins Boot geholt. Was macht Ihr für Videos wenn Ihr nicht mit einer Rockband den Ostseestrand unsicher macht?

Ich kenne Hendrik und Claudia von The Jetlagged schon seit mehreren Jahren und da beide leidenschaftliche Taucher und Filmemacher sind, stand schon länger die Idee für ein gemeinsames Videoprojekt im Raum. Da kamen INLEGEND mit der Idee zum Video, und ich hatte von Anfang an das Gefühl, dass diese Konstellation einfach perfekt zusammenpasst. Damit lag ich richtig, und das war bestimmt nicht das letzte gemeinsame Projekt!

Wie ist Dein Fazit nach diesem Wochenende?

Ich bin sehr glücklich darüber, wie alles gelaufen ist. Der Dreh hat wirklich Spaß gemacht, und ich würde mir wünschen, dass wir sowas in Zukunft noch viel öfter machen. Das Video wird momentan geschnitten und schon bald veröffentlicht, ich bin sicher nicht die Einzige, die unglaublich gespannt auf das Endergebnis ist.

Sea Shepherd werden auf dem von metal.de präsentierten Voicefest mit einem Stand vertreten sein. Ihr könnt Euch dort und natürlich auch online auf www.sea-shepherd.de und www.facebook.com/SeaShepherdDeutschland über Sea Shepherd und Möglichkeiten die Organisation zu unterstützen informieren.

Das Voicefest mit VAN CANTO, INLEGEND und STIMMGEWALT findet an den folgenden Terminen statt.
12.12. Hamburg, Markthalle
13.12. Bochum, Zeche
14.12. Frankfurt, Batschkapp

12.12.2014

Ressortleitung Fotografen, Galerien | Akkreditierungen, Präsentationen

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31544 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare