Runemagick
Runemagick

Interview

"Invocation Of Magick", das aktuelle Album der Death/Doom Legende RUNEMAGICK unterstreicht den Sonderstatus dieser schwedischen Ausnahmenerscheinung in der Metalwelt. Da das letzte Interview mit der Band nun 2 Jahre zurückliegt (was bei dem schier unglaublichen Veröffentlichungspensum der Band augenscheinlich eine Ewigkeit darstellt) ist es höchste Zeit, sich wiedereinmal auf den aktuellesten Stand der Geschehnisse im Bandlager zu erkundigen.

RunemagickGrüsse dich, Nicklas. Es scheint, dass die Kreativität hinter RUNEMAGICK niemals zur Ruhe kommt wenn man daran denkt, dass ihr seit 1998 jährlich ein Album veröffentlicht habt. Was ist deiner Ansicht nach die treibende Kraft, die euch kontinuierlich auf einem solch hohen Level hält?

Es ist die Inspiration, die Kreativität und die Lust am Komponieren denke ich. Wenn wir das, was wir machen nicht in vollen Zügen genießen würden, würden wir sicher kein neues Material mehr schreiben und aufnehmen. Für mich persönlich ist das kreieren von neuem RUNEMAGICK-Material eine sehr wichtige Sache, eine Art Therapie in Dunkelheit, Tod und Schmerz.

Du wirst ja oft als “Mastermind” hinter der Band betitelt. Wie siehst du selbst deine Position und die deiner Mitstreiter im Bandgefüge?

Klar komponiere ich oftmals den Grossteil der Materials, aber Emma und Daniel sind trotz Allem in die Arrangements und das Finale Ergebnis integriert. RUNEMAGICK ist beziehungsweise SIND also sicherlich keine Art Einmannprojekt.

Eure Musik ist, trotz aller Heaviness, extrem düster und von mystischen und okkulten Inhalten stark geprägt. Was ist deiner Meinung nach die Message hinter RUNEMAGICK? Was inspiriert euch dazu solch dermaßen düsteres Material zu kreieren?

Schwer zu sagen. Ich denke es ist eine Symbiose aus den musikalischen Einflüssen und dem Leben an sich, die die Band ausmacht. So was wie eine generelle Message haben wir jedenfalls nicht. .Es liegt am Hörer sich auf eine musikalische Reise in unsere Welt einzulassen!

Euere neueste Veröffentlichung “Invocation Of Magick” ist meiner Meinung nach eine euerer Besten, obwohl die Songs nicht unbedingt durch neue Attribute oder Überraschungen bestechen. Was glaubst du ist der Hauptunterschied des neuen Albums im Vergleich zu den älteren Veröffentlichungen?

Uff! Schwere Frage. Ich glaube es ist eine Art Mix aus “Envenom” und “Darkness Death Doom”. Der Sound ist ebenfalls besser geworden im Vergleich zu den meisten vorherigen Alben.

Die meisten Musiker neigen gerne dazu, ihr aktuelles Album, vor allem in Interviews (hehe), als das “beste Album der Bandgeschichte” zu betiteln. Welchen Stellenwert genießt “Invocation Of Magick” deiner Meinung nach in der RUNEMAGICK-Diskographie? Bist du immer noch zufrieden mit dem Endergebnis, oder gibt es schon Dinge, die du beim nächsten Mal besser machen würdest?

“Invocation Of Magick” ist eins der wichtigsten Alben seit “Darkness Death Doom”, das ist klar!
Das Endergebnis fühlt sich immer noch gut an, allerdings wirkt die Platte dadurch, dass wir sie bereits im Spätsommer 2005 aufgenommen haben, irgendwie “alt” haha.

Liege ich mit der Annahme richtig, dass es sich um ein Konzeptalbum handelt?

Nein, ein grundlegendes Konzept gibt es nicht, aber wenn du eins fühlst, ist es ein Konzept für dich!

Ich konnte euerer Homepage entnehmen, dass ihr bereits ein paar neue Songs aufgenommen habt, die allerdings nicht für ein neues Album gedacht sind. Das Ergebnis einer Jamsession, die ihr “Just for fun” für euch aufgenommen habt oder ist eine Veröffentlichung in irgendeiner anderen Form geplant?

Wir waren im September für ein Wochenende im “Los Angered Recording” – Studio um neues Material zu proben, da wir seit den Aufnahmen zu “Invocation Of Magick” nicht mehr zusammen gespielt hatten. Wir jammten ein bisschen zusammen und nahmen dann nach und nach einen Song nach dem Anderen auf. Die Aufnahmen klingen großartig!! Ich habe mir erst gestern das ganze Material noch mal angehört und es sind insgesamt bestimmt 50-60 Minuten an Songs, die also definitiv veröffentlicht werden! Es fehlen eigentlich nur noch die Gesangslinien und der finale Endmix. Was genau mit dem Material passiert erfahrt ihr auf unserer Homepage Ende des Jahres.

Wird man euch in diesem Leben noch einmal live zu Gesicht bekommen?

Keine Ahnung. Ich würde echt verdammt gerne wieder live spielen, aber da gibt es eine Menge zu planen und arrangieren. Im Moment ist es unmöglich, aber vielleicht ergibt sich ja in der Zukunft noch mal was.

Euere Musik ist auch in der Black-Metal-Szene bekannt und beliebt. DEATHWITCH, eine weitere Band in die du involviert warst, ist ebenfalls von Einflüssen dieser Spielart beeinflusst! Glaubst du, dass der Mystizismus, der RUNEMAGICK umgibt parallelen zum Black Metal erkennen lässt?

DEATHWITCH ist tot (es sei denn die anderen Jungs führen den Kram weiter) und war sowieso eher ein bierseliges Jamprojekt im Studio, nicht wirklich ernst zu nehmen also, hehe.
Ich habe keine Ahnung ob es parallelen zwischen uns und dem Black Metal gibt, es ist aber möglich.

Welche Musik ziehst du dir privat rein? Welche dieser musikalischen Einflüsse waren denn ausschlaggebend für die Gründung der Band?

Die Bands mit denen wir aufgewachsen sind waren von Bedeutung. Kapellen wie SLAYER, HELLHAMMER, CELTIC FROST, CANDLEMASS, AUTOPSY, BLACK SABBATH, GROTESQUE, NIHILIST/ENTOMBED…die Liste ist verdammt lang, aber ich denke, dass all diese Einflussfarben ein unseren eigenen Stil Musik zu komponieren von Bedeutung sind.
Im Moment ziehe ich mir DEATH BREATHs Album “Stinkin Up The Night” rein.

Interessierst du dich für die aktuellen Geschehnisse in der Metalwelt? Gibt es irgendwelche neuen, jungen Bands die du wirklich magst und weiterempfehlen würdest?

Ich blättere hier und da ein paar Magazine durch oder durchstöbere das Netz, aber der aktuellste bin ganz und gar nicht. Neue Bands? Ja, da gibt es ein paar, aber die Namen habe ich wieder vergessen.

Schweden ist ja ein eins der führenden Länder was den Metal angeht. Denkst du, dass sich eure Szene mit dem Erfolg von IN FLAMES als Beispiel stark verändert hat?

Die Szene verändert sich ständig, und durch den steigenden Bekanntheitsgrad mancher Bands wird das meiner Ansicht nach beschleunigt.

So, das wars dann auch von meiner Seite aus, dank dir für deine Zeit! Wenn du noch was loswerden möchtest hast du hier die Gelegenheit deine Letzten Worte in diesem Interview an den Leser zu richten.

Danke für das nette Interview! Besucht unsere Website www.runemagick.se um auf dem Laufenden zu bleiben!

06.11.2006

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33514 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare