The Vintage Caravan
"Ich würde mich mit Jimi Hendrix hinsetzen und über die Gitarre, Philosophie und das Musikspielen reden!"

Interview

Sie sind noch immer jung und wild, sie strotzen noch immer nur so vor Spielfreude und Energie. THE VINTAGE CARAVAN, die ehemalige isländische Schülerband, haben mit ihrem neuen Album „Gateways“ das eingefangen, was die Band Live ausmacht und gleichzeitig eines der besten Retro-/Classic-Rock Alben des Jahres veröffentlicht. Wir führten das Interview mit Sänger/Gitarrist Óskar Logi Ágústsson.

 

Euer neues Album heißt „Gateways“. Welches Tor oder Portal ist damit gemeint?

Die Tore führen dich zu neuen Möglichkeiten, der Zukunft und zu dem Platz, an dem dich das Album in deinem Geist führt. #trippyyy

Ich finde, dass euer neues Album ziemlich gut das Feeling und die Energie eurer Liveshows einfängt. War das eines der Ziele, das ihr erreichen wolltet? Wie konntet ihr das erreichen? Was kannst du uns über die Aufnahmen erzählen?

Zunächst vielen Dank dafür! Die Energie unserer Liveshows einzufangen war schon immer eines unserer Ziele, aber das ist eine schwierige Sache. Ich denke auch, dass wir das nun mit „Gateways“ geschafft haben und es wäre ohne Ian Davenport nicht möglich gewesen. Er hat die Produktion absolut perfekt hinbekommen als auch den Mix, er gab uns die richtige Atmosphäre, um arbeiten zu können. Es wurde viel mit verschiedenen Geräten und Sounds experimentiert, für jeden Song hatten wir einen neuen Aufbau. Nachdem wir dann den richtigen Sound gefunden hatten, konzentrierten wir uns wirklich nur noch auf die Performance des Songs und pushten uns selbst beim Spielen. Es wurde dann nichts mehr poliert und wir haben die kleinen Fehler und die menschlichen Unvollkommenheiten im Song belassen.

Hattet ihr etwas an eurer Art des Songwritings verändert?

Yeah, wir hatten uns mehr auf Melodien konzentriert und schafften mehr Raum für den Gesang, da manchmal in der Vergangenheit die Musik zu voll war und es dadurch schwierig wurde, den Gesang einzufügen. Wir konzentrierten uns darauf, die besten Songs zu machen, die wir können, musikalisch interessant und komplex aber gleichzeitig eingängig und direkt vorwärts. Ich denke, das Album ist das konkreteste Werk, das wir bisher gemacht haben, das Album ist in einem beständigen Fluss und wir sind sehr stolz darauf. Wir haben dieses Mal auch persönlichere Texte, was das Feeling des Albums zuordenbarer und realer macht.

Ihr spielt als THE VINTAGE CARAVAN schon immer als Trio. Hattet ihr überhaupt jemals darüber nachgedacht, noch weitere Musiker zu integrieren? Was sind die Vorteile, wenn man ein Trio ist?

Wenn man zu dritt ist, passt man auf die Rückbank eines kleinen Autos, was nicht möglich ist, wenn man in einer vierzehnköpfigen Electronic Reggae-Band spielt. Auf „Gateways“ sowie „Arrival“ hatten wir einige Gastmusiker, die Keyboard spielten und einmal Saxophone im Song „Reset“. Wenn wir unsere Release Shows spielen haben wir ebenfalls Gastmusiker, um diese Shows etwas einzigartiger zu gestalten. Aber ich glaube es ist wichtig für uns, ein Trio zu bleiben, wodurch wir alle drei musikalisch viel Raum erhalten und es dadurch nie zu Problemen kommt. Du musst die ganze Zeit 150% geben, das ist natürlich schwierig aber genauso mögen wir es. Die meisten meiner Lieblingsbands sind ein Trio, zum Beispiel DESTINY’S CHILD und BEE GEES.

Neben der berühmten Gastfreundlichkeit ist Island bekannt für die Musikliebe seiner Menschen. Bietet eure Heimat ein gutes Umfeld für eine Rock-Band?

Yeah, ziemlich gut, die Leute hier mögen immer eine gute Rock-Band! Die Rockszene ist nicht groß aber da sind einige fantastische Bands hier wie LUCY IN BLUE, BRAIN POLICE, MORPHOLITH und einige der älteren Bands wie TRÚBROTT, HINN ÍSLENZKI ÞURSAFLOKKUR, ÓðMENN, ICECROSS, SVANFRIðUR. Eines der Probleme die wir hier haben ist, dass einige großartige Veranstaltungsorte niedergerissen wurden, um Platz für Hotels aufgrund des wachsenden Tourismus zu schaffen. Die Leute werden nicht mehr zu vielen Shows kommen, wenn es statt Räumen für Kultur nur noch einige Hotels geben wird.

Euer Sound ist stark vom Rock der Siebziger beeinflusst, zum Beispiel DEEP PURPLE, BLACK SABBATH, LED ZEPPELIN, BLUE ÖYSTER CULT und THE DOORS. Woher kommen diese Einflüsse und welche Bands hinterließen die größte Auswirkung auf euch?

Yeah! Diese Zeit war so speziell, experimentell und echt. Aufgrund der stark beschränkten Aufnahmetechnologien damals, dass es bspw. nur vier Spuren gab, brachte das die Leute dazu, die Grenzen von Musik zu überschreiten. Ich mag viele verschiedene Sachen, ich liebe alten Blues, Funk, Jazz, Italo Disco, Achtziger Pop und zeitgenössischen Rock. LED ZEPPELIN und JIMI HENDRIX stellten meine Welt so richtig auf den Kopf, als ich neun Jahre alt war, das war 2004. Mein Brunder, der früher in diesem Jahr gestorben war, gab mir viele Vinylalben als ich neun Jahre alt war. Die ersten vier BLACK SABBATH Alben, „The Dark Side Of The Moon“ von PINK FLOYD, LED ZEPPELIN „IV“, „Fragile“ von YES und einiges von ELECTRIC LIGHT ORCHESTRA. RUSH, GENTLE GIANT und TRÚBOT, deren Mitglied in den Siebzigern Magnús Kjartansson spielte auf „Gateways“ im Song „Tune Out“ ein Fender Rhodes E-Piano, hatten einen wirklich großen Einfluss auf mich in meinen frühen Jahren als Teenager.

Was fasziniert dich so sehr speziell am Rock der Siebziger?

Die Echtheit des Rocks, die musikalische Virtuosität, sowie der experimentelle und improvisierte Aspekt dieser Musikperiode sprechen mich einfach an.

Seit euren frühen Anfängen hat sich viel in eurem Leben und für die Band verändert. Ihr hattet als Schüler eine Band gegründet, erhieltet dann recht schnell einen Plattenvertrag mit dem Branchenriesen Nuclear Blast Records. In den letzten Jahren wurden THE VINTAGE CARAVAN zu einer der größten Retro-Classic-Rock-Bands. Ihr hattet Headliner Tourneen durch Europa und Lateinamerika gespielt, ihr wart auf allen großen Festivals. Wie hat dieser Erfolg die Band, das Feeling in der Band und dein persönliches Leben verändert?

Yeah, das ist und war ein surrealer und wundervoller Ritt! In einer Band aufzuwachsen war sehr schön für mich. Ich hatte immer eine klare Vision davon, was ich wollte und wo ich mich am besten fühlte und konnte mich selbst dabei ausdrücken. Das hat für mich persönlich viele gute Dinge gemacht. Es ist auch ein Segen, dass die Popularität der Band langsam und beständig im Laufe von einigen Jahren gewachsen ist. Wir stehen mit unseren Beinen fest auf dem Boden, sind realistisch geblieben und wir genießen einfach diesen Trip. Viele Bands bekommen einen Höhenflug und drehen durch, wenn sie über Nacht groß werden. Der Erfolg hat nicht wirklich viel verändert. Wir sind gute Freunde, wir lieben die Band und wir sind stark.

Es ist schwierig zu sagen, wie viel sich mein persönliches Leben dadurch verändert hat. Es scheint so, als ob die Band immer ein wichtiger Teil meines Lebens war und ich kenne nichts anderes. Die einzige Sache ist, dass es schwierig ist eine Beziehung aufrecht zu halten, wenn wir so hart und viel Touren, wie wir es in den letzten vier Jahren gemacht haben, in 2014, 2015 und 2016 um die 100 Shows jedes Jahr. Aber wir genießen es wirklich, für unsere Fans und auch für uns selbst Live zu spielen.

Steht ihr noch in Kontakt mit eurem ursprünglichen Schlagzeuger Drummer Guðjón Reynisson? Was macht er?

Wir sind noch immer sehr enge Freunde, ich liebe den Kerl! Er kommt immer mal wieder auf ein Bier vorbei. Er studiert Fischerei Industrie Wirtschaft und ihm geht es gut. Wir hatten neun Jahre zusammengespielt, unsere Träume, Musik zu machen und auf Tour zu gehen wurden Wirklichkeit und wir hatten wirklich eine gute Zeit zusammen. Er ist noch immer einer meiner Lieblingsdrummer.

Wenn du die Möglichkeit hättest, mit jedem Musiker den du dir aussuchen könntest zu spielen, egal ob tot oder lebendig, wer wäre das?

Mit Sicherheit Jimi Hendrix! Er war einfach solch eine Naturgewalt. An dem, was er an der Gitarre machte, kam niemand nahe ran. Dieser konstante Fluss an überwältigendem Gitarrenspiel und einfach wie er Emotionen an der Gitarre zum Ausdruck brachte hauen mich einfach um und können nicht verglichen werden. Ich würde es lieben, mich einfach mit ihm hinzusetzen und mit ihm über die Gitarre, Philosophie und das Musikspielen reden. Ich hatte tatsächlich zwei sehr realistische Träume davon, dass wir uns trafen und einfach miteinander redeten. Stevie Ray Vaughan sprach auch darüber, dass er solch einen Traum hatte, wo er Hendrix traf.

Was habt ihr in nächster Zukunft mit THE VINTAGE CARAVAN alles geplant?

Im Oktober und November spielen wir eine Headliner-Tour in Europa, zusammen mit WUCAN aus Deutschland und BLACK MIRRORS aus Belgien für das Festland, während uns in Großbritannien NAKED SIX begleiten. Alles fantastische Bands und wir sind sehr aufgeregt! Wir werden viel touren, nächstes Jahr auf vielen Festivals spielen und einfach weiter stärker werden!

Vielen Dank für das Interview! Die letzten Worte gehören dir!

Dankeschön für das Interview! Ich möchte mich bei unseren Fans für ihre Unterstützung bedanken und ich ermutige dich, der du das gerade liest, Tickets für die anstehende Tour zu kaufen und unser neues Album „Gateways“ zu testen. Wir sind so stolz auf dieses Album und wir hoffen, dass es dir gefällt!

Galerie mit 24 Bildern: The Vintage Caravan - The Gateways Tour 2018
01.09.2018

Geschäftsführender Redakteur (Konzertakkreditierungen, News, Test Audioprodukte)

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 30508 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare