Speedfest
Speedfest 2015: Danko Jones, Carcass, Obituary, Refused u.a. live in Eindhoven

Konzertbericht

Billing: Avatarium, Backyard Babies, Carcass, Danko Jones, High On Fire, Honeymoon Disease, Napalm Death, Obituary, Peter Pan Speedrock, Pro-Pain, Refused und Scorpion Child
Konzert vom 21.11.2015 | Klokgebouw, Eindhoven

Speedfest

Refused

Deutlich jünger als die Reunion von CARCASS ist das Comeback der schwedischen Hardcore-Punker REFUSED. Dass die Schweden es aber ebenso noch drauf haben, beweist der heutige Auftritt. Obwohl die Gründung im Jahr 1992 schon etwas zurückliegt, fegt die Band wie ein junger Derwisch über die Bühne. Ob nun mit markantem Pornobalken als Bart bei Live-Gitarrist Mattias Bärjed oder mit extrovertiertem Ausdruckstanz von Sänger Dennis Lyxzén, die Schweden machen mächtig Druck. Und nicht nur die zuvor spielenden DANKO JONES scheinen sich auf die Schweden zu freuen, auch alle Anwesenden lassen sich von der Energie des Quintetts angestecken. Dass auch das neue Material vom aktuellen Album „Elektra“ im Zusammenklang mit alten Großtaten vom bekanntesten Album „The Shape Of Punk To Come“ funktioniert, zeigen die Titelstücke dieser beiden Alben, die direkt zu Beginn des Sets nacheinander von der Kette gelassen werden. Zudem werden REFUSED ihrem Ruf als politische Band gerecht, als vor „Destroy The Man“ für mehr Frauen auf jeglichen Bühnen der Welt geworben wird. Eine rundum gelungene Angelegenheit.

Galerie mit 22 Bildern: Refused - Speedfest 2015

Setlist:

  • Elektra
  • The Shape of Punk to Come
  • Rather Be Dead
  • Dawkins Christ
  • War on the Palaces
  • The Deadly Rhythm
  • Destroy the Man
  • Thought Is Blood
  • New Noise
  • Tannhäuser / Derivè

 

Peter Pan Speedrock

Die Gastgeber, der holländische Speedrock-Dreier PETER PAN SPEEDROCK, hatte durch die Absage der EAGLES OF DEATH METAL kurzerhand deren Slot übernommen und steht jetzt vor der Aufgabe, die richtigen Worte angesichts der Terror-Tragödie eine Woche zuvor zu finden – beziehungsweise im Gegenteil: Frontmann und Gitarrist Peter van Elderen ruft die Meute, die bislang heftigst gefeiert hat, zu einer Schweigeminute auf – absolute Stille im Saal! Danach legt „the loudest band from the Lowlands“ aber doppelt so heftig los: Ohne Schnörkel rockt sich der Dreier durch sein knapp fünfzigminütiges Set und hinterlässt eine noch mehr ausgepowerte Meute. Der Sound ist ansteckend, und nicht nur der „I love NGR“-Aufkleber auf dem Gitarrenverstärker deutet auf die Geistesverwandschaft zur heute in dreifacher Mannschaftsstärke anwesenden Turbojugend – der Jubel ist der Band aus Eindhoven somit gewiss!

Galerie mit 14 Bildern: Peter Pan Speedrock - Speedfest 2015

Wer jetzt noch stehen kann (und das sind zu fortgeschrittener Stunde immer weniger der Anwesenden), darf sich noch zu den Klängen der LEGENDARY SHACKLE SHAKERS, der isländischen Jungspunde THE VINTAGE CARAVAN und von DEATH ALLEY bewegen. Und damit geht ein langer und heftiger Festivaltag mit deutlichem Partyfaktor zu Ende.

Speedfest

Statt einer schnöden Nachbetrachtung möchten wir Euch hier die Punkte in kurzer Auflistung präsentieren, die uns am nachhaltigsten in Erinnerung geblieben sind – ob das nun alles positiv oder negativ ist, überlassen wir dabei ganz Eurer Phantasie…

Unsere Top Ten des Speedrock 2015:

  • inoffizielles Treffen der Turbojugend (Party galore!)
  • DJ „De Rooie Neger“ ist wesentlich besser als sein Name
  • bei der Schweigeminute ist die komplette Halle wirklich still
  • die Zapfanlage, die fünf Bier gleichzeitig befüllt
  • das reichlich mit Schildern ausgewiesene Rauchverbot (an das sich allerdings kaum jemand hält)
  • Sport formte den wunderschönen Körper von HIGH ON FIRE-Gitarrist Matt Pike… nicht
  • die zu forschreitender Stunde immer aufdringlicher werdende olfaktorische Komponente (eine Mischung aus Zigarettenrauch, verschüttetem Bier und Erbrochenem)
  • Ohrstöpsel (Sound = laut!!!)
  • Deathcrusher Tour: welch ein Package
  • der Pornobalken des REFUSED-Aushilfsgitarristen

Text & Fotos: Richard Mertens und Eckart Maronde

Seiten in diesem Artikel

12345
04.12.2015

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31191 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Avatarium, Backyard Babies, Carcass, Danko Jones, High On Fire, Honeymoon Disease, Napalm Death, Obituary und Refused auf Tour

27.06. - 29.06.19Tons Of Rock 2019 (Festival)Kiss, Volbeat, Def Leppard, Slayer, In Flames, Dropkick Murphys, Dream Theater, Behemoth, Gluecifer, Testament, Mayhem, Oslo Ess, Powerwolf, Amaranthe, Tesseract, Carcass, Bury Tomorrow, Djerv und Ulver
28.06. - 30.06.19metal.de präsentiertFull Force Festival 2019 (Festival)Parkway Drive, Arch Enemy, Limp Bizkit, Behemoth, Flogging Molly, Lamb Of God, Amorphis, Beartooth, Cannibal Corpse, Kadavar, Knorkator, Our Last Night, Sick Of It All, Terror, The Amity Affliction, Zeal & Ardor, Alcest, Animals As Leaders, Annisokay, Any Given Day, At The Gates, Bad Omens, Batushka, Billybio, Black Peaks, Bleeding Through, Bury Tomorrow, Cane Hill, Carach Angren, Crystal Lake, Harakiri For The Sky, Harms Way, Ignite, Infected Rain, Jinjer, Landmvrks, Malevolence, Mambo Kurt, Mantar, Massendefekt, Municipal Waste, Orange Goblin, Polaris, Power Trip, Sondaschule, Tesseract, The Ocean, Turnstile, Walking Dead On Broadway, While She Sleeps, Whitechapel, Wolfheart, Amenra, To The Rats And Wolves, Ultha, Napalm Death, Gutalax, Crowbar, Perturbator, Smoke Blow und Drug ChurchFerropolis, Gräfenhainichen
14.08. - 17.08.19metal.de präsentiertSummer Breeze 2019 (Festival)Aborted, After The Burial, Ahab, Airbourne, All Hail The Yeti, Anaal Nathrakh, Anomalie, Avantasia, Avatar, Battle Beast, Beast In Black, Begging For Incest, Blasmusik Illenschwang, Brainstorm, Brymir, Bullet For My Valentine, Burning Witches, Bury Tomorrow, Carnal Decay, Caspian, Clawfinger, Code Orange, Cradle Of Filth, Crippled Black Phoenix, Cypecore, Death Angel, Decapitated, Décembre Noir, Deicide, Deluge, Deserted Fear, Dimmu Borgir, Dornenreich, Double Crush Syndrome, Downfall Of Gaia, Dragonforce, Dust Bolt, Dyscarnate, Eat The Gun, Eluveitie, Emperor, Endseeker, Enslaved, Equilibrium, Evergreen Terrace, Evil Invaders, Eyes Set To Kill, Fear Of Domination, Final Breath, Frosttide, Gaahls Wyrd, Get The Shot, Gost, Grand Magus, Gutalax, Hämatom, Hamferð, Hammerfall, Harpyie, Hate Squad, Higher Power, Hypocrisy, In Flames, INGESTED, Izegrim, Kambrium, King Apathy, King Diamond, Kissin' Dynamite, Knasterbart, Krisiun, Kvelertak, Legion Of The Damned, Letters From The Colony, Lik, Lionheart, Loathe, Lord Of The Lost, Meshuggah, Midnight, Morbid Alcoholica, Mr. Irish Bastard, Mustasch, Myrkur, Nailed To Obscurity, Napalm Death, Nasty, Oceans Of Slumber, Of Mice & Men, Orphalis, Parkway Drive, Pighead, Promethee, Queensrÿche, Randale, Rectal Smegma, Rise Of The Northstar, Rotting Christ, Skálmöld, Slaughter Messiah, Soilwork, Subway To Sally, Teethgrinder, Testament, The Contortionist, The Dogs, The Lazys, The New Death Cult, The Ocean, Thron, Thy Art Is Murder, Turbobier, Tragedy, Twilight Force, Une Misère, Unearth, Unleashed, Unprocessed, Van Canto, Versengold, Windhand, Winterstorm, Xenoblight und Zeal & ArdorSummer Breeze Open Air, Dinkelsbühl, Dinkelsbühl
Alle Konzerte von Avatarium, Backyard Babies, Carcass, Danko Jones, High On Fire, Honeymoon Disease, Napalm Death, Obituary und Refused anzeigen »

Kommentare